DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

„Wir sind in Boom-Zeiten am Boden geblieben“ – Interview mit Clemens Wohlmuth, CFO der Photon Energy N.V.

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
11.10.2017, 11:54  |  1646   |   |   


Die Photon Energy N.V. begibt derzeit eine neue fünfjährige Unternehmensanleihe 2017/22 (ISIN DE000A19MFH4), die mit einem jährlichen Kupon von 7,75% ausgestattet ist. Das geplante Anleihe-Volumen beträgt bis zu 30 Millionen Euro. Seit Montag, den 09. Oktober, kann die Anleihe über die Zeichnungsbox der Börse Frankfurt gezeichnet werden. Die Anleihen Finder Redaktion hat bei Clemens Wohlmuth, dem Finanzchef (CFO) der Photon Energy N.V. nachgefragt.

Anleihen Finder: Hallo Herr Wohlmuth, Photon Energy hat sich für die Begebung einer Folgeanleihe entschieden. In erster Linie soll dabei die Anleihe 2013/18 refinanziert werden. Wieso ist die Anleihe für Ihre Zwecke das richtige Instrument und warum haben Sie sich erneut für eine Anleihe auf dem deutschen Markt entschieden?

Clemens Wohlmuth: Die Mittel der neuen Anleihe wollen wir sowohl zur Refinanzierung die bestehenden Anleihe, als auch für den weiteren Ausbau unseres Portfolios an Bestandsanlagen von derzeit ca. 26 MWp vor allem in unseren Schlüsselmärkten Australien und Ungarn nutzen. Wir haben seit der Begebung der bestehenden Anleihe im Jahr 2013 eine solide Erfolgsbilanz mit quartalsweiser Auszahlung von Kupons aufgebaut. Der Kurs der Anleihe an der Börse Frankfurt lag im Schnitt über 100%. Deshalb wollen wir Investoren ein Folgeinvestment anbieten.

Anleihen Finder: Zusätzlich zur Refinanzierung sollen durch die neuen Anleihemittel auch Solarkraftwerke im Ausland, allen voran in Australien, aufgebaut werden? Können Sie uns sagen, was genau Sie dort planen?

Clemens Wohlmuth: In Australien sind wir seit 2012 aktiv und haben bereits mehrere Solaranlagen gebaut. Derzeit entwickeln wir zwei Großprojekte in Leeton und Environa mit einer Gesamtkapazität von 47,6 MWp, die wir in unser Bestandsportfolio aufnehmen wollen.

In Ungarn haben wir 2016 mit der Entwicklung von Projekten begonnen und planen noch vor Ende des Jahres das erste baufertige Projekt für unser Portfolio ans Netz anzuschließen. Wir haben uns das Ziel gesetzt, in den nächsten drei Jahren in Ungarn unser Portfolio um 50 MWp zu erweitern.

Anleihen Finder: Neben Neuzeichnern werden auch Inhaber des alten Bonds für einen Umtausch angesprochen. Wie können sowohl alte als auch neue Anleger die Photon Energy-Anleihe 2017/22 zeichnen?

Clemens Wohlmuth: Für unsere bestehenden Anleger der Anleihe 2013/2018 haben wir ein attraktives Umtauschangebot im Verhältnis 1:1 und einen Umtauschbonus in Höhe von 1,75% vorbereitet. Dieser wird dann mit den angefallenen Stückzinsen zusammen mit der neuen Anleihe am 27. Oktober 2017 übertragen. Inhaber der alten Anleihe, die Interesse am Austausch haben, bitten wir, ihre Depotbank zu kontaktieren, die die notwendigen Formulare zur Verfügung stellt. Das Umtauschangebot läuft noch bis 20. Oktober 2017. Natürlich können auch weitere Stücke gezeichnet werden.

Seite 1 von 7
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Börse FrankfurtZweckgesellschaftenFacebook AktienManagementgebührenZentraleuropa


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel