DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Börse Stuttgart-News Trend am Mittag

Gastautor: Börse Stuttgart
16.10.2017, 15:49  |  408   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Dax stabil über 13.000 Punkten

Euro nach Spanien Chaos unter Druck

- von Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichtenredaktion -

Der Dax hält sich knapp über der psychologisch wichtigen Marke von 13.000 Punkten. Unterstützung kommt vom Euro, der nach der Wahl in Österreich und der unklaren Situation in Spanien abgerutscht ist. Ihre Aufmerksamkeit richten Anleger unter anderem auf das Konjunkturbarometer der Federal Reserve Bank von New York. Von den Zahlen erhoffen sie sich Rückschlüsse auf Zeitpunkt und Tempo der erwarteten US-Zinserhöhungen. Daneben blicken Börsianer gebannt in Richtung Spanien, wo ein Ultimatum der Zentralregierung in Madrid ausläuft. Bis zum Vormittag sollte der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont erklären, ob er einseitig die Unabhängigkeit Kataloniens erklärt habe oder nicht. Puigdemont hat sich ausweichend geäußert und Madrid hat das Ultimatum bis Donnerstag verlängert. An der Wall Street hatten die US-Indizes sich nach Börsenschluss in Deutschland am Freitag kaum bewegt. Der Dow Jones beendete die Sitzung 0,1 Prozent und der Nasdaq 0,2 Prozent höher. Der S&P500 stieg um 0,1 Prozent. In Tokio zog der Nikkei-Index um 0,5 Prozent auf 21.270 Zähler an und klettert damit auf ein 21 Jahreshoch.

Siemens Windturbinentochter geht die Luft aus

Die Siemens Windturbinen-Tochter Siemens Gamesa hat ihre Gewinn-Prognose für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/17 (30. September) gesenkt. Wegen Wertberichtigungen auf Lagerbestände in den USA und Südafrika erwarte der weltgrößte Windkraftanlagen-Hersteller nur noch ein Ebit von 790 Millionen Euro und eine Ebit-Marge von sieben Prozent. Zuvor hatte der Konzern ein Ebit von 900 Millionen Euro und eine Marge von acht Prozent in Aussicht gestellt. Als Grund für die Wertberichtigungen nannte Siemens Gamesa das Marktumfeld und der Preisdruck.

Volkswagen: Tesla ernstzunehmender Rivale

Volkswagen sieht in Tesla einen zunehmend wichtigen Rivalen, sagte VW-Markenchef Diess der “Automobilwoche. Tesla wird sich mit seinem innovativen Geschäftsmodell nicht nur auf das Premiumsegment beschränken, sondern seine Fähigkeiten auch auf das Volumensegment auszurollen versuchen. Strategiechef Jost sagte, VW werde Tesla in den USA früher als geplant mit einem geeigneten Modell begegnen. Allerdings scheint Tesla gerade in der Serienfertigung des Massen-Model 3 Probleme zu haben und entlässt hunderte von Mitarbeitern.

Börse Stuttgart TV

Der Dax hat vergangene Woche die nächste runde Marke genommen, außerdem hat Öl einen Lauf und der Nikkei klettert auf ein 21 Jahreshoch. Dahinter steckt ein Trend: Die Wirtschaft wächst global, sagt Kemal Bagci, Derivateexperte der BNK Paribas im Interview bei Börse Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=14557

Euwax Sentiment Index

Der Euwax-Sentiment-Index lag am frühen Nachmittag im positiven Bereich. Nun kauften viele Anleger wieder mehr Knock-out-Calls und Call-Optionsscheine auf das deutsche Börsenbarometer.

Trends im Handel

An der Euwax wurden auch heute vor allem Knock-out-Calls auf den Nikkei gekauft.

Außerdem waren Knock-out-Calls auf Salzgitter gesucht. Händlern zufolge sollen diese Scheine von einem Börsenbrief empfohlen worden sein.

Investoren kauften aber auch weiter Call-Optionsscheine auf die Aktien von Sohu und Amazon

Disclaimer:
Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer