DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Bütikofer Grüne sehen sich nicht zum Regieren gezwungen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
18.10.2017, 05:00  |  1659   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Grünen-Europapolitiker Reinhard Bütikofer hat vor Beginn der Sondierungsgespräche mit Union und FDP in Berlin verdeutlicht, dass seine Partei sich nicht zum Regieren gezwungen sehe. "Grünerseits haben wir unsere Gestaltungsprioritäten klar benannt, und wir wissen, dass wir, um diese durchzusetzen, auch bereit sein müssen, vom Tisch aufzustehen, wenn sich nichts bewegt", sagte Bütikofer dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwoch). "Wir Grüne nehmen, wie wir gezeigt haben, die Sondierung sehr ernst", sagte der EU-Parlamentsabgeordnete und frühere Parteichef.

Er warnte Union und FDP davor, die Grünen in den Verhandlungen zu unterschätzen. "Wir sind gutwillig, aber nicht leichtgläubig." Bütikofer, der dem 14-köpfigen grünen Sondierungsteam angehört, mahnte Union und FDP zu einem verantwortungsbewussten Miteinander: "Gelingen kann eine Jamaika-Koalition nur, wenn alle Beteiligten sich gegenseitig als Partner in ihren Stärken respektieren, statt nur Nullsummenspiele zu betreiben."


5 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Gehoert uebrigens zusammen mit Rebecca Harms im Europaparlament zu den Bottom 4, was die Anwesenheit bei Sitzungen betrifft. Die faulste Kugel ueberhaupt schiebt Martin Sonneborn von der angeblichen Satirepartei 'die Partei'
Zum Abgreifen sind sie da, wenn es um Verantwortung geht, dann ziehen sie den Schwanz ein! Aber die Sabberei nach Geld und Macht lässt sie schon weich werden. Da fressen die Grünen zur Not auch Fleisch!:)
Ich habe auch als erstes gedacht: nach Veggie sieht der nicht gerade aus.
wenn mich jemand überzeugen will, muß er schon so leben , wie er oder seine Partei propagiert, so zB wie Frau Barbara Rütting.
Andere Beispiele kenne ich nicht.
Sehr geehrter Reinhard Bütikofer,
gerade sie als Grünen-Europapolitiker sollten etwas mehr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten (immerhin haben sie eine Vorbildfunktion). Sie sehen gar nicht gut aus. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung täte nicht nur ihnen gut. Umweltbewußtsein, das Steckenpferd der Grünen, impliziert m.E. auch, daß man auf seinen Körper achtet, so daß dieser stets gesund und fit ist.
Mit freundlichen Grüßen Tyme

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel