DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

JETZT beginnt die heiße Phase – vor den wichtigsten Fundamentales müssen sie zugreifen!

Anzeige
Nachrichtenquelle: BörsenTipps
22.10.2017, 10:59  |  2844   |   

Liebe Investoren von Senator Minerals,

wir haben in den letzten beiden Wochen verständlicherweise viele besorgte, aber auch fachlich höchst spannende Zuschriften erhalten.

So schrieb uns ein Leser: „Liebe Redaktion, was ist in den letzten Handelstagen passiert? Der Kurs hat eine sehr große Korrektur erlebt, war es das jetzt mit Senator Minerals?“

Eine weitere Leserin merkte an, und das finden wir höchst spannend, wir hätten besser den genauen Veröffentlichungszeitpunkt der Laborergebnisse nicht bekanntgeben sollen. Mit dieser Aussage hätten wir viele kurzfristig Investierte zum Ausstieg animiert, da somit klar gewesen sei, dass bis dahin nichts geschieht.

Liebe Leser, wir haben lange über diese Zuschriften diskutiert und die letzten zwei Wochen auch mal Revue passieren lassen.

Wir haben ein Kurzinterview mit CEO Fernback geführt und dabei erneut nach einem Datum für die Ergebnisse gefragt. Aussage von Herrn Fernback war, dass ab dem 23. Oktober mit den Ergebnissen zu rechnen sei.

Aus der Vergangenheit sowie aus Gesprächen mit anderen Rohstoffexplorern wissen wir, dass es im Herbst oft mal zu einer Flutung der Labore kommen kann, da im Sommer viel gebohrt wird.

Ja, Liebe Leser, es kann sein, dass viele kurzfristig Investierte hier den Rückzug angetreten und vielleicht sogar Leser der ersten Stunde Ihre Gewinne mitgenommen haben. Wir können es Ihnen leider nicht im Detail sagen.

Was wir Ihnen aber heute sagen können: WIR HABEN NICHT VERKAUFT!
Wir haben in unserem Disclaimer den Besitz einer kleinen Position an Senator Aktien aufgeführt, und wir denken nicht daran, diese zu verkaufen.
Wir haben vielmehr in den letzten Tagen noch einmal ein paar Stücke nachgekauft!

Damit sollte die Frage für alle Leser beantwortet sein, unser Vertrauen in Senator Minerals ist einfach nach wie vor vollumfänglich da.

Das hat folgende Gründe:

Zum einen hat sich bei Senator zu keiner Zeit fundamental etwas zum Negativen geändert, zum anderen beginnt nun die Woche der Wahrheit.

  • Ab Montag dürfen wir jederzeit mit den Ergebnissen der Radongasmessungen auf den beiden Weltklasseliegenschaften rechnen.
  • Herr Fernback hat das Closing der Finanzierung für die nächsten Wochen angekündigt und hier wird sich am Preis nichts ändern.
  • Dazu führt der CEO derzeit erste Gespräche mit den Eigentümern der Nachbarliegenschaften von Carter Lake bezüglich Zukauf / Übernahme.
     

Das sind die drei zentralen Gründe, warum wir den Zeitpunkt zum Nachkauf oder zum Neueinstieg in Senator Minerals momentan als zwingend sehen.

Liebe Leserin, Lieber Leser, um noch einmal auf das Thema fundamentale Daten zurückzukommen, möchten wir mit ihnen gemeinsam die Einzelheiten kritisch begutachten - wir sind sicher, dass sie dann auch das Urteil „STRONG BUY“ treffen werden! 

Finanzierung zu 1,90 CAD steht felsenfest und da kann keiner mehr dran rütteln!

Das Motto laut: sehen und verstehen. Wer die jüngste Meldung von Senator Minerals (WKN: A1W04T) aufmerksam liest, wird überrascht zur Kenntnis nehmen, dass das Management innerhalb der kommenden zwei Wochen den Abschluss der 5 Mio. CAD Finanzierung zu einem Preis von 1,90 CAD final bekannt gibt. Das entspricht einem Aufschlag von mehr als 70 Prozent auf den aktuellen Aktienkurs! Während Sie jetzt frei handelbare Aktien am Markt kaufen können, akzeptieren die Investoren des Private Placements eine Haltefrist von vier Monaten, weil sie offensichtlich davon ausgehen, dass die Aktie dann viel höher als bei 1,90 CAD stehen wird.

CEO Tim Fernback zur Finanzierung

In Kanada dauert die Abwicklung einer Finanzierung normalerweise, wie bereits erwähnt, vier Wochen. Zeichnungsscheine kanadischer Firmen umfassen rund 20-30 Seiten. Investoren müssen zudem ihren Status als „Accredited Investor“ nachweisen. Wer nicht genug im Jahr verdient oder nicht ausreichend Kapital auf der hohen Kante hat, darf an solchen Finanzierungen überhaupt nicht teilnehmen. Bis zum 3. November sollte die Finanzierung also in Sack und Tüten sein. Im persönlichen Gespräch zeigte sich der CEO von Senator Minerals sehr entspannt. Seine langfristig orientierten Investoren stärken ihm den Rücken und lassen sich von volatilen Phasen nicht schrecken. Es werde keine Anpassung des Platzierungspreises geben! Nach Abschluss der Finanzierung werden sich viele Anleger fragen, wieso sie die aktuellen Kurse nicht zum (Nach-)kauf genutzt haben. Die smarten Investoren, die jetzt den Kaufknopf drücken, werden sich in Kürze diebisch freuen. Es würde uns nicht sonderlich überraschen, wenn die Aktie das Platzierungsniveau von 1,90 CAD schneller erreicht, als viele aktuell erwarten. Schließlich stehen schon in der kommenden Woche die Ergebnisse der Radongas-Untersuchungen auf dem Programm.

Weitere Projektakquisition

Die erfahrenen Uranspezialisten von Canexplor, die als Berater von Senator Minerals fungieren, scheinen mit dem bisherigen Fortschritt äußerst zufrieden zu sein. Anders ist es nicht zu erklären, dass sie dem Management von Senator Minerals empfohlen haben, weitere Liegenschaften rund um das Carter Lake-Projekt zu erwerben. Aufgrund dessen hat man bereits Gespräche mit Eigentümern aufgenommen, deren Land unmittelbar an das Carter Lake-Projekt grenzt. Sie werden sich sicher fragen, warum Senator Minerals ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt weiteres Land aufkaufen will. Die Geologen gehen offensichtlich davon aus, dass das Explorationsziel wesentlich größer ist und wollen sich den ganzen Kuchen sichern. Es wäre daher sehr clever, sich weitere Liegenschaften aufzukaufen, BEVOR erste Ergebnisse veröffentlich werden, um nicht selbst die Kaufpreise nach oben zu treiben.

State of the nation!

Das Carter Lake-Uranprojekt von Senator Minerals grenzt an das Hook Lake-Projekt von Purepoint Uranium Group, AREVA Resources Canada Inc. und Cameco. Die Hauptziele am Hook Lake sind im Wesentlichen denen sehr ähnlich, die auch beim Carter Lake-Projekt untersucht werden sollen: nordöstlich verlaufende, unterirdische, leitfähige Anomalien. Die Bohrungen am Hook Lake wurden bereits mit positivem Ergebnis hinsichtlich signifikanter Uranmineralisierung getestet. Senator Minerals ist auf der Jagd nach einem Elefanten-Uran-Vorkommen im Carter Lake-Korridor, der direkt an den Patterson Lake-Korridor grenzt. Im Zuge von zwei luftgestützten geophysikalischen Vermessungen wurde beim Carter-Lake-Projekt eine 4,7 Kilometer lange leitfähige Untergrundanomalie identifiziert, die äußerst vielversprechend aussieht! Im ertragreichen Patterson Lake-Korridor liegen zwei der größten Uran-Entdeckungen der Neuzeit: neben dem Fission Uranium-Projekt (Ressourcenschätzung: 81,1 Millionen Pfund U3O8) befindet sich dort auch das große Arrow-Uran-Vorkommen von Nexgen Energy mit einer indizierten Mineralressource von 179,5 Millionen Pfund U3O8 sowie abgeleitete Mineralressourcen von 122,1 Millionen Pfund U3O8.

Projekt Exploration

Im Anschluss an die Radongas-Untersuchung ist beim Carter Lake-Projekt eine Blockstromuntersuchung geplant. Dies ist ein systematisches Sondierungsprogramm, das Lage und Radioaktivitätsgrad hangabwärts verlagerter Ansammlungen von Gesteinsblöcken aufzeichnet. Die anschließende Auswertung dieser Daten wird mit glazialen Gletscherbewegungen korreliert, um so den Ursprung der Radioaktivität zu bestimmen. Die Erforschung und Katalogisierung von radioaktiven, oberflächennahen Findlingen war ein enorm wichtiger Schritt bei den Entdeckungen von Fission‘s PLS Uranvorkommen und Nexgen‘s Arrow Uranvorkommen. Sobald dem Unternehmen die Ergebnisse der Radongasstudie vorliegen, wird Canexplor einen detaillierten Blockstrom-Vermessungsplan für die beiden Projekte Patterson North East (und Carter Lake präsentieren. Dies wird für Senator Minerals und die Entdeckung einer potenziellen Weltklasse-Lagerstätte einen maßgeblichen Schritt nach vorn bedeuten. Laut Senator Minerals CEO Fernback könnte beim Carter Lake-Projekt bereits schon im laufenden Quartal ein Bohrprogramm starten. Die Winterzeit ist die aktivste Explorationssaison im Athasbasca-Becken. Es ist zwar kalt, aber man kann schweres Equipment viel einfacher bewegen. Kanadische Geologen und Bohrcrews sind zudem mit diesen harten Witterungsbedingungen aufgewachsen.

Fazit

Wir rechnen in Kürze mit positiven Explorationsergebnissen, da die Radongas-Sensoren sowohl beim Carter Lake- als auch Patterson North East (PNE)-Uranprojekt über bereits identifizierten leitfähigen Untergrundanomalien platziert wurden, die bei den Nachbarprojekten für ihre signifikante Uranmineralisierung bekannt sind.

Vergessen Sie nicht, dass das mit Abstand hochgradigste und profitabelste Uran der Welt im Athabasca-Becken in der kanadischen Provinz Saskatchewan gefördert wird. Saskatchewan ist eine bergbaufreundliche Provinz und steht beim Investment Attractiveness Index des Fraser Institutes auf Platz 1(!) von 104 bewerteten Bergbauregionen der Welt. Und genau hier ist Senator Minerals aktiv.

Sage und schreibe 20 Prozent der globalen Uran-Produktion stammen aus dieser Region. Laut CEO Fernback will man das frische Kapital aus der aktuell laufenden Kapitalerhöhung für Akquisitionen nutzen. Die potenziellen Übernahmekandidaten sollen bereits über nachgewiesene Uranvorkommen im Athabasca-Becken verfügen, die auch noch weitaus größer sein könnten, als bisher angenommen! Derzeit liegt der Uran-Spot-Preis bei rund 20 USD pro Pfund. Bloomberg-Angaben zufolge erwarten Experten bis zum Jahre 2020 mehr als eine Verdreifachung auf 62 USD pro Pfund!

Es ist offensichtlich nur eine Frage der Zeit, bis der Uranpreis wieder durch die Decke gehen sollte! Bis zum Jahre 2025 werden voraussichtlich fünf große Uran-Minen schließen, wodurch voraussichtlich eine Gesamtproduktion von rund 17 Millionen Pfund Uran pro Jahr wegfallen würde. Die Nachfrageseite sollte eine deutliche Belebung vor allem aus China und Indien erfahren. In China gibt es derzeit 37 Atomreaktoren und der Bau von weiteren 183 ist geplant. Indien verfügt über 22 Atomreaktoren und 65 weitere befinden sich in der Planungsphase. Uran-Aktien bieten einen enormen Hebel auf den Uran-Preis. Zwischen 2002 und 2007 stieg der Uran-Spot-Preis von 7 USD pro Pfund auf 160 USD pro Pfund.

Das war fast eine Ver23fachung! Trotz alledem stiegen die Energiekosten für Verbraucher nur unwesentlich. Es gibt wohl einen anderen Rohstoff auf der Erde, der solch einen Mangel an Preissensibilität aufweist.

Das bedeutet für Investoren in Uranaktien ein unlimitiertes Kurspotenzial! Und dann würden Sie mit Senator Minerals-Aktien im Depot in der ersten Reihe sitzen und wohl Schirmchendrinks am eigenen Pool schlürfen.

Mit Blick auf vergleichbare Unternehmen mit Börsenbewertungen im dreistelligen Millionenbereich bietet Senator Minerals mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von rund 26,5 Millionen Euro signifikantes Potenzial für Kurssteigerungen, insbesondere da Experten bei den beiden Projekten von Senator Minerals auffällige geologische Parallelen zu den benachbarten Weltklasse-Uranvorkommen von Cameco, Fission und Co. sehen.

Alle Fakten sprechen bei Senator Minerals für ein hochprofitables Investment. Risikofreudigen und gewinnorientierten Anlegern raten wir dazu, Aktien von Senator Minerals (WKN: A1W04T) auf dem aktuellen Kursniveau unbedingt zu kaufen.

Das nächste kurzfristige Kursziel sehen wir bei dem All-time-high von 1,20 – 1,30 Euro. Mittelfristig kann die Aktie sogar auf 3,00 Euro steigen. Weitere Projektakquisitionen sind in beiden Kurszielen noch nicht eingepreist!

Dieser Wert hat allein zehn bedeutende Argumente für einen sofortigen Kauf:
 

  • Top Managementboard
  • Zu 100% im Besitz der Firma befindliche signifikante potentielle Weltklasse-Uran-Projekte im kanadischen Athabasca Basin, der bedeutendsten Uranregion der Welt, in direkter Nachbarschaft zu überragenden Grossminen
  • Erste Laborresultate aus der im Sommer gestarteten Explorationsphase 1 werden in Kürze vorliegen
  • Top Cashsituation nach erfolgreichem 7,5 Mio CAD Placement/Finanzierungsrunde im zweistelligen Millionenbereich offenbar in Vorbereitung
  • Turnaroundchance nach fundamental ungerechtfertigtem StopLoss-Absturz
  • Kostengünstiger Abbau machbar durch exzellente Lage
  • Neue potentielle Over-The-Top Projektakquisitionen im Athabasca-Becken sind geplant
  • Uran-Branche boomt – Preise vor Rebound
  • Prominente Rohstoffexperten setzen auf Uran-Projekte
  • Liquider Aktienmarkt in Deutschland an den Börsen Frankurt, Stuttgart, Berlin, Tradegate
     

Rating: Strong Buy

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihren Anlageenscheidungen.

 

 

 

WERBUNG / ANZEIGE

BITTE LESEN SIE UNSEREN DISCLAIMER:

WICHTIGER HINWEIS! RISIKEN:

EIN INVESTMENT IN DIESER ANLAGEKLASSE KANN ZUM TOTALVERLUST FÜHREN!

HINWEIS AUF BESTEHENDE INTERESSENKONFLIKTE:

Der Herausgeber der Werbemitteilung ist die StockMarketing & Communications UG (haftungsbeschränkt). Die Werbemitteilung erfolgt im Auftrag der Senator Minerals Inc. Die Werbemittel und Texte wurden durch Mitarbeiter der StockMarketing & Communications UG (haftungsbeschränkt) erstellt.

Die StockMarketing & Communications UG (haftungsbeschränkt) erhält für diese Werbemitteilung eine Vergütung, deren Mitarbeiter halten einen geringen Anteil Aktien von Senator Minerals Inc., hierdurch entsteht ein eindeutiger Interessenskonflikt!

Hinweis: Mitarbeiter des Unternehmens (Senator Minerals Inc.) und Dritte halten im uns nicht bekannten Umfang Aktienbestände von Senator Minerals Inc. und können diese jederzeit verkaufen oder Anteile nachkaufen. Hierdurch besteht eindeutig ein Interessenkonflikt.

Die Aktienbestände des Unternehmens und der damit verbundenen Personen können den Aktienkurs erheblich beeinflussen. Ein weiterer Interessenskonflikt besteht darin, dass die werblich genannten Unternehmen in Zukunft direkt oder indirekt Kunden der StockMarketing & Communications UG (haftungsbeschränkt) werden können.

Durch gleichzeitige Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen (WERBUNG) verschiedener Börsenmedien kann der Kurs der besprochenen Aktien positiv als auch negativ beeinflusst werden.

Diese Information ist eine Werbemitteilung und beinhaltet weder Anlagestrategieempfehlungen noch Anlageempfehlungen gemäß § 34b WpHG und Artikel 20 der Marktmissbrauchsverordnung. Sie erfüllt deshalb nicht die gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistetung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen / Anlageempfehlungen.

Die in dieser Werbemitteilung enthaltenen Informationen sind weder als Angebot zum Verkauf noch als Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für den Kauf von Wertpapieren zu verstehen. Diese Werbemitteilung ist keine Grundlage für eine Anlageentscheidung.



Disclaimer