DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Luxemburg Asselborn kritisiert Kurs des tschechischen Wahlsiegers Babiš

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
22.10.2017, 14:23  |  856   |   |   
Luxemburg (dts Nachrichtenagentur) - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat den Kurs des tschechischen Wahlsiegers Andrej Babiš in der Flüchtlingspolitik kritisiert. "Ich verstehe nicht, dass ein potenzieller zukünftiger Premierminister aus Tschechien, dem Land der Charta 77 von Václav Havel, in der ersten Erklärung nach der Wahl der Welt zu verstehen gibt, dass sein Land keinen einzigen Flüchtling aufnehmen wird", sagte Asselborn dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). "1968 waren wir in vielen EU-Ländern, auch in Luxemburg, stolz, Flüchtlingen aus der damaligen Tschechoslowakei eine Chance für ein neues Leben zu geben", sagte Asselborn weiter.



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ist ja wohl ein kleiner Unterschied ob ein Flüchtling aus der Tschechoslowakei oder aus Afghanistan oder irgendeinem anderem islamischen Staat kommt. Unsere Rechtssysteme brechen zusammen, Frauenrechte gehen verloren, der Islam erobert sich alle Räume, aber ein Herr Asselborn merkt einfach nichts.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel