DAX+0,07 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,55 %

Fort- und Weiterbildung für die weiterführende Karriere

Die Fort- und Weiterbildung ist heute für die Karriere wichtiger denn je, denn in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist ein hochqualifizierter Arbeitnehmer für einen Arbeitgeber deutlich weniger entbehrlich als andere.

Die Fort- und Weiterbildung hat in wirtschaftlich schwierigen Zeiten noch mehr Bedeutung als dies ohnehin auf dem Arbeitsmarkt schon der Fall ist. Hochqualifizierte Mitarbeiter sind auch in problematischen Zeiten für ein Unternehmen unentbehrlich. So kann sich ein Mitarbeiter, der regelmäßig an seiner Fort- und Weiterbildung arbeitet, einen sicheren Arbeitsplatz schaffen. Weiterbildung kann dabei heißen, sich auf einen Gebiet zu spezialisieren und sich damit im Unternehmen als der Profi für genau dieses Themengebiet zu etablieren. Aber auch eine allgemeine Weiterqualifizierung und ein Auffrischen des Wissens können sehr wichtig sein, um für den beruflichen Alltag gerüstet zu sein. Oft liegt bei Mitarbeitern die Ausbildung bereits Jahre zurück und theoretisches Wissen gerät im Berufsalltag in den Hintergrund. Dieses Wissen aufzufrischen und zu aktualisieren kann für das Unternehmen sowie auch für die eigene Aufgabenstellung bedeutend sein.

Eine sinnvolle berufliche Fort- und Weiterbildung kann auch ein berufsbegleitendes Studium sein. Ein Betriebsrat beispielsweise, der sich im Arbeitsrecht durch Studium spezialisiert, kann seine Aufgaben mit höherer Kompetenz ausführen als ein Betriebsratskollege ohne gleichwertige Qualifikation. Auch kann es für Selbstständige sehr sinnvoll sein, sich beruflich zu qualifizieren. Wer als Selbstständiger beispielsweise ein Studium des Steuerrechts absolviert, ist ab sofort nicht mehr von einem Steuerberater abhängig und kann all die Aufgaben um die eigene Steuerpflicht effektiv und kostensparend selbst in die Hand nehmen.

Die Qualifikation kann auf viele Arten durchgeführt werden. Von eintägigen Auffrischungskursen bis hin zum Fernstudium sind verschiedene Wege zur Qualifikation beschreitbar. Wichtig für die Auswahl der richtigen Qualifikation ist zunächst eine Aufnahme des Ist-Zustandes, auch hinsichtlich der Aufgabenstellung. Weiterhin sollte überlegt werden, wohin gezielt die Qualifikation führen soll, um dann den richtigen Weg einzuschlagen und sich für die geeignete Qualifizierungsmaßnahme zu entscheiden. Engagement wird hier von Arbeitgebern immer sehr hoch eingeschätzt und allein deshalb lohnt die Mühe sehr.

Inhalt

Rubriken