checkAd

Fortbildung an einem Institut für Erwachsenenbildung

An einem Institut für Erwachsenenbildung kann man sich in mehreren Sparten weiterbilden und so sich so neue Chancen eröffnen. Viele Kurse können auch flexibel von zu Hause aus durchgeführt werden.

Ist von einem Institut für Erwachsenenbildung die Rede, ist damit in den seltensten Fällen die gleichnamige wissenschaftliche Einrichtung in Leipzig gemeint, die sich vor allem an Forscher, Wissenschaftler, Lehrer und Bildungspolitiker richtet. Vielmehr wird der Begriff in den meisten Fällen für Anbieter von Fortbildungen und Erwachsenenkursen verwendet.

Dazu gehören unter anderem die Fernlehrinstitute mit ihrem breit gefächerten Kursangebot. Hier kann man sowohl berufliche Weiterbildungen absolvieren als auch neue Kenntnisse im kreativen Bereich erwerben, beispielsweise als Schriftsteller oder Fotograf. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und zielen jeweils auf einen bestimmten Abschluss ab. Bei den eher als Freizeitbeschäftigung oder Talentförderung gedachten Kreativkursen besteht dieser meist lediglich aus einem Teilnahmezertifikat, auf dem die Lerninhalte zusammen gefasst werden. Bei beruflichen Weiterbildungen, etwa im kaufmännischen oder informationstechnischen Bereich, erhält man zusätzlich ein aussagekräftiges Zeugnis zu den erbrachten Leistungen. Einige Kurse bereiten den Teilnehmer auch auf Abschlüsse bei anderen Einrichtungen vor. Dies ist beispielsweise bei der Vorbereitung auf einen Schulabschluss und bei allen IHK-Kursen der Fall. Hier gilt das Abschlusszeugnis oder Zertifikat der Fernschule lediglich als Nachweis für die ordnungsgemäße Vorbereitung.

Auch Fernhochschulen werden häufig als Institut für Erwachsenenbildung verzeichnet. Ähnlich wie bei anderen Fernlehrinstituten lernt man hier zeitlich flexibel von zu Hause aus. Da diese Kurse auf einen anerkannten Bachelor- oder Masterabschluss abzielen, gelten hier allerdings strengere Zulassungsbedingungen. Die Fachhochschulreife ist in der Regel die Mindestvoraussetzung, kann aber auch durch Berufserfahrung und das Bestehen einer Zulassungsprüfung ersetzt werden. Diese muss man je nach Anbieter vor Studienbeginn oder während einer Probestudienzeit absolvieren. Außerdem muss man während des Studiums bestimmte Noten erzielen, um sich für das nächste Semester einschreiben zu können.

Inhalt

Rubriken