DAX-0,58 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,03 %

Fortbildung Betriebswirt kann nebenberuflich erfolgen

Die Fortbildung Betriebswirt bedingt nicht, dass die Berufstätigkeit für diese Zeit aufgegeben wird. Auch in der berufsbegleitenden Abendform lässt sich der Abschluss zum Betriebswirt mit entsprechendem Aufwand erzielen.

Wenn die Fortbildung Betriebswirt angestrebt wird, dann ist dafür die Aufgabe der Berufstätigkeit nicht erforderlich. Eine Fortbildung Betriebswirt kann durchaus berufsbegleitend durchgeführt werden. Hier hängt es von den Vorstellungen der Person ab, die eine Fortbildung anstrebt, welcher Weg gewählt wird. Eine Variante der Fortbildung Betriebswirt besteht darin, dass die Berufstätigkeit zwecks Fortbildung in Teilzeit ausgeübt wird und die restliche Arbeitszeit in die Weiterbildung investiert wird.

Nicht alle Berufstätigen können oder möchten aber für die Fortbildung Betriebswirt von einer Vollzeitbeschäftigung in die Teilzeit wechseln. Hier kann es die berufsbegleitende Fortbildung in der Abendform sein, die zu einem Diplom Betriebswirt führt. Für die berufsbegleitende Fortbildung sollten rund drei Jahre beziehungsweise sechs Semester in der Abendbildung eingeplant werden. Für Prüfung und Zwischenprüfungen muss beim Arbeitgeber Urlaub eingereicht werden, denn die Prüfungen finden in der Regel - natürlich abhängig vom Anbieter der Fortbildung - am Tage statt.

Die Fortbildung, die einen Abschluss als Betriebswirt zur Folge haben soll, bringt beruflich deutlich bessere Chancen mit sich. Während sämtliche Kaufmannsgehilfenberufe lediglich ausführende Aufgabenwahrnehmungen beinhalten, kann der Betriebswirt sich im Regelfall relativ schnell nach erzieltem Abschluss in Führungspositionen etablieren. Die betriebliche Handlungsweise ist ein Aufstieg auf der Karriereleiter, der den Aufwand der Fortbildung durchaus rechtfertigen kann. Übliche Unternehmensbereiche, in denen ein Betriebswirt sich beruflich etablieren kann, sind das Controlling, Rechnungs- und Steuerwesen, der Personalbereich der sehr häufig als besonders attraktiv empfundene Bereich des Marketing. Im Gegensatz zum Kaufmannsgehilfen ist der Betriebswirt nach erfolgreich absolvierter Weiterbildung in der Lage, umfassende Planungs- und Führungsaufgaben eigenverantwortlich wahrzunehmen beziehungsweise diese kompetent zu überwachen. Besonders Prokuristen und Geschäftsführer in Unternehmen verfügen über eine betriebswirtschaftliche Ausbildung mit entsprechendem Abschluss - auch aus der Weiterbildung.

Inhalt

Rubriken