DAX+0,79 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-0,83 %

Fortbildung, Weiterbildung helfen der Karriere weiter

Fortbildung, Weiterbildung - wenn die Karriere stagniert, können diese beiden Begriffe sehr hilfreich sein. Damit der Erfolg sich einstellt, ist aber gezielte Planung gefragt, weil der Arbeitsmarkt hier Vorgaben macht.

Wenn der Beruf nicht mehr zufriedenstellt oder wenn die letzte Ausbildung bereits geraume Zeit her ist, kann es an der Zeit sein für eine Fortbildung. Weiterbildung ist in einer sich immer schneller bewegenden Arbeitswelt elementar wichtig, um den Arbeitsplatz zu erhalten und die eigenen Kompetenzen auszubauen. So entscheiden sich immer mehr Arbeitnehmer für die Fortbildung. Weiterbildung bedeutet nämlich nicht nur, auf der Karriereleiter nach oben zu steigen. Viel mehr bedeutet diese Art der Qualifizierung auch, eine Fachkompetenz zu erlangen, die für den Arbeitgeber so wichtig sein kann, dass der eigene Arbeitsplatz auch langfristig gesichert ist.

Die Qualifizierung kann auf unterschiedliche Arten durchgeführt werden. Die Auswahl ist sowohl von der Person als auch von dessen Arbeitsbedingungen abhängig. Wer sehr unregelmäßige Arbeitszeiten hat, die häufig mit den Terminen von Qualifizierungsmaßnahmen - die in der Regel berufsbegleitend am Abend stattfinden - kollidieren, kann sich überlegen, ob ein Fernstudium nicht die richtige Lösung ist. Allerdings bedarf es beim Fernstudium großer Disziplin und auch einer großen Menge an Durchhaltevermögen, denn allein nach Feierabend noch zu lernen ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Aber auch Handwerks- und Handelskammern bieten für Weiterbildungswillige zahlreiche Möglichkeiten. In Gemeinschaft mit einer Gruppe von Weiterbildungswilligen zu lernen, kann der Motivation gerade dann häufig einen Schub verleihen, wenn die Qualifizierungsmaßnahme über einen längeren Zeitraum verläuft und von daher auch eher schwierige Zeiten mit wenig Motivation zu durchlaufen sind. Auch Lerngemeinschaften lassen sich durch Weiterbildungsmaßnahmen, die in der Gruppe absolviert werden, deutlich leichter bilden. Für Arbeitnehmer, die sehr unregelmäßige Arbeitszeiten haben, kann diese Art der Qualifikation oftmals aber sehr schwer zu realisieren sein.

Generell sollte vor Antritt einer Qualifizierungsmaßnahme überlegt werden, welche Maßnahme mit welcher Zielführung es sein soll. Aufbauend auf diesem Ziel können der richtige Anbieter sowie auch die gewünschte Form der Qualifizierung ausgewählt werden, die persönlich ideal ist.

Inhalt

Rubriken