DAX+0,05 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-1,17 %

Thema Controlling: Weiterbildung sichert Chancen

Controller sind in vielen Betrieben gefragt und optimieren die Kostenstruktur innerhalb der Firma. Mit einer Controlling Weiterbildung sichern sich kaufmännische Mitarbeiter anspruchsvolle Aufgaben und ein gutes Gehalt.

Sie sind aus größeren Unternehmen längst nicht mehr wegzudenken: Controller führen eine Kosten- und Prozessoptimierung im Unternehmen durch. Im Arbeitsalltag planen Controller alle betrieblichen Prozesse und stellen auch die Kontrolle sicher. Controller werden heute meist eingesetzt, um mit optimierten Prozessen im Unternehmen Geld einzusparen. Das Berufsbild des Controllers umfasst hauptsächlich Leistungs- und Kostenrechnungen, Kalkulationen und Investitionsanalysen. Im Unternehmen sind Controller allerdings eher unbeliebt, da sie als Pfennigfuchser gelten.

Klassische Controller bringen ein wirtschaftswissenschaftliches Studium mit. Viele Fachhochschulen und Universitäten bieten Controlling im Rahmen eines Wirtschaftsstudiums als vertiefende Fachrichtung an. In den vergangenen Jahren hat sich zudem der Masterstudiengang Controlling in Deutschland etabliert. Eine weitere Einstiegsmöglichkeit in das Berufsbild Controlling bietet eine Weiterbildung bei einem renommierten Bildungsträger. Eine Controlling Weiterbildung wird in der Regel berufsbegleitend im Abendstudium durchgeführt.

Mit einer Controlling Weiterbildung wird der Titel Fachwirt für Controlling erworben. Fachwirte benötigen kein Abitur, sollten aber mindestens eine kaufmännische Lehre abgeschlossen oder bereits kaufmännische Berufserfahrung gesammelt haben. Abiturienten können auch ohne Berufspraxis in die Weiterbildung einsteigen, sollten aber besser über die Alternative eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiums nachdenken.

Die Weiterbildung im Bereich Controlling wird von vielen privaten Bildungseinrichtungen angeboten. Die Kosten trägt der Auszubildende selbst, erhält aber in vielen Fällen eine Unterstützung durch BAföG. Im besten Fall beteiligt sich der Arbeitgeber an den Weiterbildungskosten: Die Kosten sind steuerlich absetzbar und der Mitarbeiter erwirbt eine wichtige Zusatzqualifikation. Die Abschlussprüfung findet vor der Industrie- und Handelskammer statt. Auch wenn eine Controlling Weiterbildung gute Berufschancen und mehr Geld verspricht: Interessenten sollten sich ausschließlich an renommierte Weiterbildungsinstitute mit exzellenten Lehrkräften wenden.