checkAd

Arbeitsspeicher defragmentieren – schneller arbeiten

Besonders bei älteren Betriebssystemen kann das Arbeitsspeicher-Defragmentieren sinnvoll sein. Unter Umständen erhöht sich dadurch die Arbeitsgeschwindigkeit des Computers erheblich.

Was kann es Nervigeres geben, als einen Computer, der einfach nicht aus dem Knick kommt und ewig braucht, um ein Programm zu öffnen oder zu starten? Wer nicht gern genervt vor seinem Computer sitzt und möchte, dass der PC mit dem eigenen Arbeitstempo Schritt halten kann, der sollte über eine Defragmentierung nachdenken. Eine Fragmentierung, also das verstreute Speichern von Datenblöcken, die eigentlich logisch zueinander gehören, tritt relativ häufig und in verschiedenen Formen auf.

Generell versteht man unter einer Defragmentierung die Neuordnung von Datenblöcken, sodass diese nach Möglichkeit aufeinanderfolgend auf dem Speichermedium abgelegt werden. Dadurch kann der sequenzielle Zugriff in der Regel erheblich beschleunigt werden: Der Computer arbeitet insgesamt schneller. Man kann zum Beispiel die Festplatte oder auch den Arbeitsspeicher defragmentieren. Es kann auch möglich sein, dass bei einem Computer beides defragmentiert werden muss. Es gibt dafür spezielle Softwareprogramme, die kostenpflichtig sind. Aber auch Open-Source-Software kann man sich im Internet herunterladen. Wer sich eine solche Software besorgen möchte, der sollte die Vor- und Nachteile des einzelnen Programmes abwägen. Open-Source-Software ist keineswegs schlechter als Lizenzsoftware, doch sie unterscheiden sich teilweise zum Beispiel hinsichtlich des Funktionsumfangs.

Beim Arbeitsspeicher-Defragmentieren wird Speicherplatz, der unnötig belegt wurde, wieder freigegeben. Die Leistungsfähigkeit erhöht sich dadurch merklich. So kann man auch den Arbeitsspeicher auf einen konstanten Level halten oder Speicherplatz für besonders intensive Anwendungen, wie zum Beispiel Bildbearbeitungsprogramme, aufsparen. Wenn man den Arbeitsspeicher defragmentieren möchte, kann man dazu spezielle Software nutzen. Diese kann man kostenfrei und auch kostenpflichtig im Internet herunterladen. Aber auch im Fachhandel kann man sich die entsprechende Software besorgen und kann sich hier auch noch beraten lassen. Generell ist die Auswahl relativ umfangreich, sodass der ein oder andere überfordert sein könnte. Wer sich unsicher ist, der kann im Internet auch hilfreiche Erfahrungsberichte und Testergebnisse finden.

Inhalt

Rubriken