checkAd

Daemon Tools - Wiedergabe über ein virtuelles Laufwerk

Mit dem Begriff Daemon Tools wird ein ganz bestimmtes Windows-Programm bezeichnet, mit dessen Hilfe Speichermedien von der Festplatte über ein virtuelles Laufwerk wiedergegeben werden können.

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten mit einem Computer CDs oder DVDs zu hören. Die herkömmlich und am meisten genutzte Methode ist die, das Speichermedium einfach in das entsprechende Laufwerk einzulegen und diese dann mit ein paar Klicks zum Laufen zu bringen und über die Lautsprecher des Rechners oder über separat angeschlossene Boxen zu hören. Mit Daemon Tools kann man allerdings auch ein virtuelles Laufwerk auf dem Computer erstellen und auch damit können dann Abbilder der CDs oder DVDs von der Festplatte abgespielt werden, ohne dass tatsächlich noch ein zusätzliches Laufwerk vorhanden ist.

Für den, der sich dieser Methode bedient, ändert sich eigentlich nichts. Alles ist so, als würde sich tatsächlich ein Speichermedium, das nun abgespielt wird, im Laufwerk befinden bzw. als wäre wirklich noch ein weiteres Laufwerk vorhanden. Wie kann das aber funktionieren? Was läuft bei der Benutzung dieses Windows-Programms tatsächlich ab und kann diesen Effekt herbeiführen? Durch Daemon Tools wird eben dieses virtuelle Laufwerk absolut mit in das Betriebssystem des Computers eingebunden. Dem Computer wird eigentlich die Tatsache vorgespielt, dass sich ein weiteres Laufwerk im Rechner befindet.

Das Programm erspart in der Regel das häufige Wechseln von Datenträgern, wenn verschiedene Programme laufen sollen, was von großem Vorteil ist, denn die CDs oder DVDs werden dadurch natürlich sehr geschont. Es ist möglich, bis zu vier virtuelle Laufwerke mit diesem Programm zu erstellen. Damit die Daemon Tools auch problemlos genutzt werden können, kann man sich dieses Programm als Privatnutzer kostenlos aus dem Internet unter den entsprechenden Internet-Adressen herunterladen.

Dafür gibt es im Netz verschiedene Möglichkeiten und Anbieter, über die das Programm geladen werden kann. Allerdings sind Daemon Tools nur für die privaten Anwender auch wirklich kostenlos nutzbar. Wer sich gewerblich oder kommerziell dieses Programms bedienen möchte, muss sich jedoch registrieren lassen. Diese Registrierung ist dann nicht mehr kostenlos und es muss ein Obolus dafür entrichtet werden.