checkAd

Das CT Magazin – informative Inhalte um den Computer

Das CT Magazin wurde im Jahr 1983 gegründet und hat sich – auf aufgrund der umfassenden Inhalte – sowohl zum auflagenstärksten als auch zum einflussreichsten Computermagazin entwickelt.

Das CT Magazin ist als Branchenführer sowohl in deutscher als auch – hier mit Namen „CT – Magazine voor Computertechniek“ – in den Niederladen auflagenstark vertreten. Bedingt durch die Erfolge konnte das CT Magazin inzwischen auch den russischen Markt erreichen, wo es in Moskau als Lizenzausgabe erscheint. Das Magazin beschäftigt sich mit allen relevanten Informationen rund um das Thema Computer und ist hierbei als objektiver Kritiker sehr gefragt.

Herausgegeben wird das Magazin in Hannover vom Heise Zeitschriften Verlag. Die Umbenennung wurde vom „computing today“ in „CT“ durchgeführt, gleichzeitig entwickelte sich das Magazin im Jahr 1983 von der Beilage eines Elektronik-Magazins aus dem Heise Verlag zu einer eigenständigen Zeitschrift. In seinen Anfängen konzentrierte sich das CT Magazin vornehmlich auf den Bereich Hardware, und hier war das Zielpublikum technisch interessierte Besitzer des sogenannten Homecomputers, die die ersten Generationen der PC bei sich zu Hause hatten und vom Selbstbau bis zur Modifikation der Hardware gern selbst übernahm, die sich aber auch für die Software interessierten. In den 1980er Jahren beschäftigte sich das CT Magazin somit vornehmlich mit Hard- und Softwareprojekten.

Nachdem die IBM-PC-Architektur und die unterschiedlichen Microsoft-Betriebssysteme den Markt eroberten, veränderte das CT Magazin seine Inhalte in der Berichterstattung. Trotzdem betrachtet sich das CT Magazin weiterhin als unabhängiger Berichterstatter ohne bestimmte Priorität, und so wird auch den weniger gängigen Betriebssystemen Linux, Solaris und Mac OS weiterhin in der Berichterstattung Aufmerksamkeit geschenkt. Das CT Magazin beschäftigt sich überwiegen mit praxisorientierten Computerthemen, ist aber auch immer in der ersten Reihe der Berichterstatter im Hinblick auf gesellschaftliche und politische Auswirkungen der technologischen Entwicklungen zu finden. Hier gehören auch eher kritische Reportagen über unterschiedliche Entwicklungen zum Inhalt des CT Magazins, und auch vor der Berichterstattung illegaler und strafrechtlich verfolgter Inhalte im Internet schreckt das CT Magazin nicht zurück. Dabei werden auch nicht selten renommierte Großunternehmen kritisch unter die Lupe der Redaktion genommen. Regelmäßige DVD-Beilagen, die von der Redaktion zusammengestellte Software enthalten, runden das inhaltliche Angebot des CT Magazins ab.