checkAd

Ein Komplett PC oder doch ein Laptop?

In der Zwischenzeit sind Laptops in der Leistung so gut geworden, dass sie komplett einen PC ersetzen können. Es gibt trotzdem noch gute Gründe für einen Komplett PC.

Unter einem Komplett PC versteht man einen kompletten Arbeitsplatz. Der komplette Arbeitsplatz besteht dabei aus einer Zentraleinheit, aus einer Tastatur, einer Maus, einem Monitor und einem Drucker. Zu dem klassischen Komplett PC gehören heute natürlich auch alle Bestandteile dazu, die heute einfach Standard sind, also WLAN, Wifi, Netzwerk, USB - darüber braucht man in der heutigen Zeit bei einem Komplett PC gar nicht mehr zu sprechen.

Ein Laptop oder gar ein Netbook hat im Vergleich mit einem Desktop Rechner einige Vorteile aber auch einige Nachteile und Einschränkungen. In einer Zeit, in der die Mieten pro Quadratmeter sehr hoch sind, ist es angenehm, wenn man für seinen Arbeitsplatz nur geringe Mengen an Platz aufwenden muss. Viele Familien haben nur eine 3-Zimmer Wohnung und so bleibt für die Arbeit oft nur der Küchentisch übrig. Hier spielt dann den Laptop oder das Netbook alle möglichen Vorteile letztlich aus. Man kann mit einem solchen Gerät wirklich überall arbeiten und sei es im Garten. Ein mobiles Gerät hat eben alles inklusive, Tastatur, Maus, Bildschirm - alles ist mit dran und drin. Das bedeutet natürlich auch, man hat keinen Kabelsalat, den man pflegen müsste. Die Mobilität wird bei einem Netbook und einem Laptop eigentlich nur durch die Stromversorgung eingeschränkt. Meint man. Tatsächlich sind die Einschränkungen aber größer.

Die Bauteile bei einem Desktop Rechner sind in aller Regel Standard. Man kann PCI Karten einbauen, sich Standard Memory besorgen und die in den Rechner integrieren und man kann sonstige Zusatzteile leicht innerhalb des Rechners verstauen. In dem Moment, wo man seinen Rechner an seine eigenen Gegebenheiten anpassen möchte, in dem Moment fängt ein Laptop an, problematisch zu werden. Man muss vor der Anschaffung eines solchen Gerätes genau wissen, was man haben möchte. Die Erweiterung ist bei einem Netbook und einem Laptop immer begrenzt.

Ein Desktop Rechner kann man sich jedoch am Anfang so zusammensetzen lassen, wie man ihn braucht. Man kann ihn konfektionieren und passend machen. Der eine braucht mehr Sound, der andere würde nun einmal gerne mehr Grafik haben. Wenn man den Platz hat, sollte man einen Desktop Rechner kaufen.