DAX-0,22 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-2,32 %

Einen PC an ein Netzwerk anschliessen ist einfach

Heutzutage kann selbst ein Laie einen Computer an ein Netzwerk anschliessen, was auf die modernen Internetrouter und forschrittlichen Netzwerkassistenten der Betriebssysteme zurückzuführen ist.

Sobald mehrere Computer innerhalb eines Haushalts benutzt werden, möchten viele Anwender diese PCs miteinander vernetzten. Der Aufbau eines privaten Netzwerks gestaltet sich heutzutage mitunter sehr einfach und mithilfe der modernen Betriebssysteme kann auch ein Laie einen PC an ein Netzwerk anschliessen, ohne hierfür über besondere Kenntnisse verfügen zu müssen. Bis vor einigen Jahren waren Netzwerke in den meisten Fällen nur im professionellen Bereich, wie beispielsweise bei großen Unternehmen, notwendig und daher waren die damaligen Betriebssysteme für den privaten Gebrauch sehr häufig nur mit einer unzureichenden Netzwerkunterstützung ausgestattet, was die Vernetzung der Rechner für Laien ohne Vorkenntnisse nicht selten enorm erschwerte.

Der Aufbau eines privaten Heimnetzwerks gestaltet heutzutage auch durch die angebotenen Router der Internetprovider sehr einfach. Viele Routermodelle ermöglichen den Anschluss mehrerer Rechner, damit diese gleichzeitig auf das Internet zugreifen können. Bei diesen Internetroutern besteht zudem die Möglichkeit, die angeschlossenen Rechner innerhalb eines Haushalts miteinander zu vernetzen, um einen Datenaustausch zwischen den PCs zu ermöglichen. Hierfür muss bei den meisten Betriebssystemen und Routermodellen zumeist nur ein spezieller Netzwerkassistent gestartet werden, der alle für die Vernetzung benötigten Einstellungen auf den PCs und dem Router durchführt. Selbstverständlich kann der Anwender mithilfe dieser Netzwerkassistenten auch einen neu gekauften Rechner an ein bestehendes Netzwerk anschliessen.

Ein Heimnetzwerk bringt für jeden Anwender ungemeine Vorteile mit sich. Beispielsweise besteht für Eltern hierbei die Möglichkeit, den Rechner der Kinder über das Netzwerk im Auge zu behalten, was gerade bei Kindern, die sich für PC-Spiele begeistern, wichtig ist. Nicht selten verwenden Kinder PC-Games, die sie von älteren Mitschülern erhalten haben und welche nicht für ihre Altersklasse vorgesehen sind. Des Weiteren können über ein Heimnetzwerk sehr einfach wichtige Daten wie mp3s oder Schriftstücke zwischen den einzelnen Rechnern ausgetauscht werden.