DAX+0,69 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-0,78 %

Entspannteres Surfen mit Ad Aware

Viele Programme installieren neben dem gewünschten Inhalt auch noch einige unerwünschte Dateien. Ad Aware durchsucht den Rechner nach diesen Dateien und löscht sie auf Wunsch.

Das schwedische Unternehmen Lavasoft bietet mit Ad Aware ein einfach zu bedienendes Programm an, das den Rechner nach unerwünschten Dateien und Programmen durchsucht. Vor allem auf Spyware hat es Ad Aware abgesehen.

Spyware wird meist ohne Wissen des Benutzers auf dem PC installiert. Nicht selten kommt es vor, dass sich die Spyware bei der Installation eines normalen Programms mit installiert. Vor allem bei Programmen, die Freeware sind, kommt das vor. Auch Clients für Tauschbörsen und Peer-to-Peer-Netzwerke enthalten meistens Spyware. Spyware kann relativ viel Schaden anrichten, wenn man nichts dagegen unternimmt. Im harmlosesten Fall wird Spyware nur dazu benutzt, um herauszufinden, welche Seiten der Nutzer im Internet besucht. Aus diesen Daten wird dann ein Profil des Nutzers erstellt. Anhand dieses Profils lässt sich maßgeschneiderte Werbung einblenden. Nicht mehr ganz so harmlos ist es, wenn Spyware sensible Daten auf dem Rechner ausspioniert. Das muss noch nicht einmal das Passwort beim Onlinebanking sein. Wer im Internet Einkäufe tätigt und diese mittels Bankeinzug bezahlt, gibt irgendwo auf der Seite des Onlineshops seine Bankverbindung ein. Auch diese Bankverbindung kann von Spyware gelesen werden. Gerät sie dann in falsche Hände, und davon kann man bei Spyware ausgehen, kann schnell ein hoher Schaden, verbunden mit viel Ärger, entstehen.

Gut schützen kann man sich mit Programmen, die Spyware suchen und löschen. Es gibt Programme, die etwas kosten und Programme, die umsonst erhältlich sind. Ad Aware gehört im Prinzip zu beiden Kategorien. Die Software wird in verschiedenen Varianten angeboten. Es gibt eine Version, welche für Privatanwender komplett kostenlos ist. Der Funktionsumfang dieser Version ist allerdings eingeschränkt. Entscheidet man sich für eine der beiden kostenpflichtigen Versionen, erhält man auch dementsprechend mehr Funktionen.

Ad Aware Plus bietet zusätzlichen Virenschutz. Die teuerste Variante, Ad Aware Pro, bietet darüber hinaus auch Schutz für Netzwerke – und das in Echtzeit. Zumindest die kostenlose Variante sollte man sich auf jeden Fall downloaden, da sie durchaus guten Schutz vor Spyware und anderer unerwünschter Software bietet. Der weitaus größte Teil der Rechner, die mit dem Internet verbunden sind, ist übrigens von Spyware & Co betroffen. Man kann also nie vorsichtig genug sein, gerade im Umgang mit sensiblen Daten. Ad Aware macht den Rechner etwas sicherer.