Lexmark Druckerpatrone - für den Tintenstrahldrucker

Die Lexmark Druckerpatrone stammt von einem der vier größten Druckerhersteller der Welt. Lexmark ist die ehemalige Druckersparte der IBM und liefert nicht nur Tintenstrahldrucker, sondern auch Laser- und Matrixdrucker.

1991 gliederte der amerikanische Computerriese IBM seine Druckersparte aus und verkaufte sie an ein Investoren - Konsortium, das sie wiederum an die Börse brachte. Zweck der Ausgliederung war, die Drucker besser auch kompatibel zu anderen Herstellern anbieten zu können, insbesondere weil IBM auch als teuer galt. Lexmark hat diese Strategie erfolgreich umgesetzt und ist heute einer der vier weltgrößten Druckerhersteller. Zum Produktprogramm gehören nicht nur Tintenstrahldrucker, sondern auch Laser- und Matrixdrucker sowie Multifunktionsgeräte.

Als Druckerhersteller liefert Lexmark die Lexmark Druckerpatrone unter der eigenen Marke aus. Wie die Konkurrenten hat Lexmark einen eigenen Online-Shop, über den auch die Tintenpatronen vertrieben werden. Heute ist es aber nicht mehr üblich, ausschließlich beim Hersteller direkt zu kaufen. Die Lexmark Druckerpatrone gibt es auch im Elektronik-Fachhandel, im Drucker-Shop und natürlich bei vielen Händlern im Internet. Auch kompatible neue Patronen werden angeboten. Diese gibt es von Herstellern, die sich auf dieses Segment spezialisiert haben und ebenfalls Qualitätsprodukte liefern, mit denen man zufrieden sein kann.

Anders sieht es bei den Refill-Produkten aus. Dies sind Patronen, die schon einmal im Einsatz waren und von Spezialisten wieder befüllt werden. Rein theoretisch müssten diese Produkte zwar auch funktionieren. Je nach Druckertechnik kann dies allerdings nachteilig sein. Wenn die Patrone die gesamte Einrichtung zum Drucken beinhaltet, ist der Druck zwar eventuell minderwertig, der Drucker wird aber nicht beeinträchtigt. Handelt es sich dagegen nur um den Tintentank, kann eine minderwertig befüllte Patrone den Drucker beschädigen. Dann kann sich der Preisvorteil schnell in das Gegenteil verkehren. Ebenso gibt es auch die Möglichkeit, Druckerpatronen selbst zu füllen und sie so zwei- oder dreimal zu verwenden. Auch dafür gilt aber die vorherige Einschränkung. Mit dem Originalprodukt oder einem kompatiblen Neuprodukt mit Qualitätsgarantie wird man im Zweifel immer auf der sicheren Seite liegen. Besonders hervorzuheben ist, dass Lexmark gebrauchte Patronen kostenlos zurücknimmt und so zum Umweltschutz beiträgt.

Inhalt

Rubriken