DAX+0,79 % EUR/USD+0,73 % Gold+1,57 % Öl (Brent)+2,23 %

Remote Access, ein wichtiger Service im Netzwerk

Mit Remote Access wird ein Service bezeichnet, der sich aus zwei Begriffen, nämlich dem englischen „remote“ für „entfernen“ oder „fern“ und dem Access, also dem englischen Begriff für „Zugriff“, zusammensetzt.

remote access
Foto: © geralt / http://www.pixelio.de

Der IT Bereich ist gerade in großen Unternehmen häufig durch unterschiedliche Zugriffe von verschiedenen Clients geprägt. Hier ist der Service des so bezeichneten Remote Access ein wichtiges Instrument. Dieses Remote Access kann die Möglichkeiten bieten, eine Verbindung von Clients über Modem-, ISDN- sowie auch die X-25-Verbindung zu gewährleisten. Mit dem Remote Access findet dabei aber nicht nur eine Unterstützung von unterschiedlichen Clients statt, auch in der Kombination bzw. der Flexibilität der unterschiedlichen verwendeten Netzwerkprotokolle sind nun besondere Möglichkeiten gegeben.

Sind Clients mit dem Remote Access mit dem Netzwerk verbunden, besteht für sie die gleiche Möglichkeit, die Funktionalitäten innerhalb dieses Netzwerkes zu nutzen, als sei eine lokale Verbindung mit dem Netzwerk gegeben.

Mittels Remote Access ist somit die Möglichkeit gewährleistet, dass ein externer Rechner in ein Netzwerk eines Unternehmens, einer Universität oder einer sonstigen Institution eingegliedert werden kann, damit der Nutzer hier den gleichen Status innerhalb des Netzwerkes hat, den auch die Rechner direkt vor Ort haben. Für den Rechner, der sich von außerhalb in dieses Netzwerk einwählen möchte, ist die Voraussetzung, dass zunächst einmal eine Remote Access Verbindung aufgebaut wird. Im Regelfall benötigt der User nun innerhalb des Unternehmens einen Account und er wird dann mit der Einwahl über Remote Access über seine Zugehörigkeit und seine Zugriffsberechtigung innerhalb einer Authentizitätsprüfung kontrolliert. So wird gewährleistet, dass nur berechtigte User eine Einwahl in das Netzwerk vornehmen können.

Ohne die Einwahl mit Remote Access ist es möglich, dass bestimmte Ebenen des Netzwerkes nicht erreicht werden können bzw. dass diese Zugriffe nur von Rechnern erfolgen können, die sich auch räumlich im Unternehmen oder in der Institution befinden, auf deren Netzwerk der Zugriff erfolgen soll. Hier ist eine genaue Kontrolle und Unterteilung der Zugriffsmöglichkeiten gegeben, so dass auch wirklich nur auf die Bereiche Zugriff genommen werden kann, die dem entsprechenden User zur Verfügung stehen sollen. Mit Remote Access sind die Zugriffe ebenso möglich, als wäre der Rechner direkt vor Ort ins Netzwerk eingewählt worden.

Mittels Remote Access können auch Mitarbeiter, die ein Home Office betreiben, in vollem Umfang ihrer Möglichkeiten innerhalb des Unternehmens im Netzwerk aktiv tätig sein.