checkAd

Was versteht man unter einem RAID System?

Die größte Sorge aller IT-Professionals und privaten Computernutzer ist und bleibt nach wie vor ein Datenverlust. Um diesem so gut wie nur möglich vorzubeugen und um die Datenwiederherstellung zu erleichtern, erwägen immer mehr Firmen, den Einsatz sogenannter RAID-Systeme. RAID Systeme gibt es in den verschiedensten Ausführungen, die als Level oder Stufen bezeichnet werden. Je höher das Level, desto sicherer ist das Raid-System:

Raid Level 0: Ein Zusammenschuss mehrerer Festplatten, die Daten sind auf die Caches der Festplatten verteilt. Raid 0 Systeme bieten keinerlei Redundanz. Fällt eine der Festplatten aus, so ist keine Datenrettung mehr möglich, da die Daten der jeweils defekten Festplatte für die Rekonstruktion der Daten fehlen.

Raid Level 1: Die Spiegelung der Daten auf einer weiteren Festplatte, hier liegt Redundanz vor. Tritt jetzt der Fall ein, dass eine der Festplatten ausfällt, kann die Datenrettung mit Hilfe der zweiten redundanten Festplatte durchgeführt werden. Die Datenrettung muss bei RAID 1 unbedingt so schnell wie möglich geschehen - sobald auch die zweite Festplatte ausgefallen ist, sind die Daten verloren.

Raid Level 5: In Level 5 sind mindestens 3 Festplatten vorhanden, die Daten werden auf alle vorhandenen Festplatten verteilt. Auch die Paritätsinformationen werden auf allen Festplatten verteilt gespeichert. Dadurch entsteht einerseits die gewünschte Redundanz, aber als höchst willkommener Zusatzeffekt auch ein Geschwindigkeitszuwachs. Im Augenblick ist RAID 5 das am häufigsten genutzte Raid System. Die Datensicherung muss nach einem Defekt auch hier so schnell wie nur möglich begonnen werden, da auch RAID 5 Systeme den Ausfall mehr als einer Festplatte nicht verkraften würden.

Raid Level 6: Level 6 funktioniert prinzipiell wie Level 5. Der Unterschied: Es werden insgesamt zwei Fehlerkorrekturwerte berechnet und verteilt gespeichert, so dass eine Datenrettung sogar nach dem Ausfall von mehr als einer Festplatte möglich wird. Verglichen mit RAID 5 ist RAID 6 nicht besonders weit verbreitet.

Kombinierte RAID Systeme: Auch Kombinationen der verschiedenen RAID-Systeme sind gängig, sie sollen die Systeme noch sicherer machen. Das bekannteste System dieser Art ist RAID 10 – eine Kombination aus RAID 1 und RAID 0, diese Kombination nutzt zwei Festplatten, diese werden wiederum von zwei Festplatten gespiegelt.

Kerstin Becker