DAX-0,06 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,16 % Öl (Brent)+3,38 %

Wie kann ich eigene Bildschirmschoner erstellen?

Bildschirmschoner kommen immer dann zum Einsatz, wenn der Computer nicht bedient wird. Wer in der Mittagspause nicht auf einen schwarzen Monitor blicken will, kann sich eigene Bildschirmschoner unkompliziert erstellen.

Wenn am Schreibtisch des Kollegen die grünen Zahlencodes der „Matrix“ durchlaufen, ist ein Bildschirmschoner aktiviert. Beliebt sind zu diesem Zweck auch fantasievoll animierte Formen, die sich immer wieder neu anordnen und durchaus interessant sind, wenn man ihnen länger zuschaut. Bildschirmschoner sind Computerprogramme, die automatisch starten, wenn am Rechner die Maus und Tastatur eine Weile nicht benutzt wurden.

In den 80er Jahren, den Anfangszeiten der Computerrevolution, wurden Screensaver ursprünglich entwickelt, um ein Einbrennen in den damals verbreiteten Röhrenmonitor zu verhindern. Bei Flachbildschirmen und modernen Röhrenmonitoren besteht jedoch keine Gefahr mehr, dass der Bildschirm einbrennt. Bildschirmschoner haben heute daher nur noch eine Unterhaltungsfunktion und werden zudem aus Gründen des Datenschutzes eingesetzt. Einen zuverlässigen Schutz vor neugierigen Blicken und spionierenden Augen bieten sie jedoch nur, wenn sie mit einem Passwort geschützt werden.

Bildschirmschoner sind energiesparend – oder nicht? Tatsächlich können sich moderne Rechner und Monitore eigenständig in einen Energiesparmodus versetzen. Besonders aufwendige Bildschirmschoner in 3D kosten Rechenzeit. Alle Bildschirmschonerprogramme unter Microsoft Windows tragen die Endung „.scr“, unter Mac OS X sind sie dagegen als „.saver“ geführt. Heute besitzen auch schon viele Handys und PDAs eine solche Funktion.

Für eine gute Unterhaltung in der Mittagspause: Mit wenig Aufwand kann sich jedermann eigene Bildschirmschoner erstellen. Zu diesem Zweck sind kostenlose und kostenpflichtige Programme im Angebot. Mit einem guten Programm lassen sich Bildschirmschoner aus Bildern, Videos und Flash-Animationen selbst erstellen. Zuverlässige Programme unterstützen alle gängigen Formate und fügen sanfte Übergangseffekte eigenständig ein. Wer eigene Bildschirmschoner erstellen möchte, informiert sich am besten über das Internet, welches Programm am besten für seine Ansprüche und das Betriebssystem geeignet ist. Mit einem hochwertigen Bildschirmschonerprogramm lassen sich auch private Fotos und Clips für den Monitor professionell aufbereiten.