DAX+0,18 % EUR/USD-0,33 % Gold-0,23 % Öl (Brent)0,00 %

Wie sich der PC-Hintergrund verschönern lässt

Stets das gleiche Design am Computerbildschirm vor sich zu haben, kann auf Dauer langweilen. Mit einem Austausch von Bildern, Fotos und Motiven lässt sich am PC-Hintergrund immer wieder für etwas Abwechslung sorgen.

Viele Computer-Nutzer wissen gar nicht, dass sie die Hintergrundanzeige am PC selbst einstellen können. Meistens werden vom Betriebsprogramm verschiedene Varianten angeboten. Der PC-Hintergrund zeigt dann grafische Muster, Landschaften oder einfach einen einfarbigen Background. Schon mit diesen mitgelieferten Vorlagen kann man für etwas Abwechslung auf dem Desktop sorgen. Im Abstand von einigen Wochen ein neues Motiv ausgewählt und das Alltags-Einerlei wird schon etwas bunter. Wem die bestehende Auswahl nicht genügt, hat darüber hinaus im Internet die Möglichkeit, sich viele weitere Hintergrundbilder auszusuchen. Oftmals werden die Backgrounds kostenfrei zum Download angeboten. Und natürlich gibt es auch sehr schöne kommerzielle Bild-Kompilationen.

Wer es sich besonders einfach machen will, kann es sich mit der entsprechenden Software auch einrichten, dass der PC-Hintergrund in regelmäßigen Abständen automatisch gewechselt wird. Man legt eine bestimmte Auswahl fest, aus der der Computer die Bilder auswählt. Je nach Einstellungen werden die Motive in fester Reihenfolge abgewechselt oder ein Hintergrundbild wird nach dem Zufallsprinzip ausgesucht. Hier kann man sich ganz nach den persönlichen Präferenzen sein Lieblingsprogramm zusammenstellen. Wer gerne kleine Überraschungen nach dem Starten des PCs erlebt, kann sich mit einem besonders großen Bilder-Pool ausstatten und die Anzeige täglich neu bestimmen lassen. Wer trotz der Abwechslung lieber etwas Beständigkeit bevorzugt, kann bei einem Wochenrhythmus bleiben. In jedem Falle bietet sich viel Freiraum für die Hintergrund-Gestaltung. Für den Arbeitseifer am PC und die gute Laune vielleicht nicht die schlechteste Unterstützung.

Prinzipiell findet sich bei den Hintergrundmotiven eine große Vielfalt. Theoretisch lassen sich auch private Fotos einspielen. Mit den passenden Anschlüssen lassen sich digitale Fotos direkt von der Kamera auf den Computer transferieren. Auch mit einem Scanner kann man sich behelfen. Für die richtige Bildauflösung und die Anordnung auf dem PC ist eventuell ein wenig Ausprobieren nötig. Doch für den gewünschten Hintergrund kann sich das auch lohnen.