DAX-1,71 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+0,84 %

Camcorder Tests vor dem Kauf lesen und dann entscheiden

Bevor ein Camcorder gekauft wird, muss man paar Sachen klären. Welche Auflösung wird gebraucht, welche Anschlüsse sollte das Gerät haben, und wie schwer darf es sein? Camcorder Tests geben entsprechend Auskunft.

HDTV (hochauflösendes Fernsehen) verändert nicht nur die gesendeten Bilder, sondern auch die Aufzeichnung im Privatbereich. Und Videoportale, auf die selbst gedrehte Filme gestellt werden können, tun ein Übriges, um diesen Trend zu verstärken. Die Hersteller von Camcordern bringen deshalb mehr und mehr Geräte auf den Markt, die in HDTV Qualität aufnehmen können. Die fast 5-fach höhere Auflösung im Vergleich zum vorherigen PAL-Format sorgt für brillantere und schärfere Bilder. Dies ist aber nur ein Aspekt, den es bei einem Camcorder Kauf zu berücksichtigen gilt. Camcorder Tests sind eine Hilfe, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Neben dem Aufnahmeformat sollten aber noch andere Punkte berücksichtigt werden, damit man den passenden Camcorder kauft. Dazu gehört auch das Aufnahmemedium, auf dem die Filme gespeichert werden. Beim HDV-Format wird immer auf eine HD-Kassette gespeichert, die je nach Kapazität und Aufzeichnungsformat unterschiedliche Filmlängen speichern können. Beim AVCHD-Format speichern die Rekorder die Daten auf DVD, Festplatte oder einer Speicherkarte. Besonders die Geräte für Speicherkarten sind dabei sehr klein und manchmal kaum größer als ein Handy. Geräte mit Speicherung auf DVD sind da schon wesentlich größer, da der DVD-Rekorder zur Aufnahme der DVD integriert sein muss. Den meisten Speicherplatz bieten moderne Festplatten, die in sehr kleiner Bauform eine große Menge an Daten speichern können. Allerdings erfordert dies auch einen guten Akku, da die Festplatten viel Strom verbrauchen.

Ein weiterer wichtiger Entscheidungsfaktor, den man aus Camcorder Tests ersehen kann, sind die Art und Anzahl von Schnittstellen. Über einen sogenannten S-Video Anschluss wird eine ordentliche Wiedergabe auf Röhrenfernsehern erzielt, eine Wiedergabe auf einem Flachbild-Fernseher ist aber nicht möglich. Der bevorzugte Anschluss für diese Geräte ist HDMI, da damit Bild und Ton verlustfrei übertragen werden können. Letztendlich muss das Gerät sich dann auch noch gut bedienen lassen, am besten nicht nur über ein Menü, sondern auch durch Einstellungen am Objektiv oder am Gerät selbst.