Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,12 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,21 % Öl (Brent)+0,80 %

Die elektrische Messtechnik ist besonders genau

Die elektrische Messtechnik arbeitet deutlich genauer als die meisten mechanischen Methoden und eignet sich daher besonders für Messungen, bei denen eine hohe Präzision bis auf mehrere Nachkommastellen gefragt ist.

Die elektrische Messtechnik gilt als besonders präzise und wird daher in vielen Bereichen eingesetzt, unter anderem um elektrische Widerstände zu ermitteln. Sie wird aber auch im nicht-elektronischen Bereich eingesetzt, beispielsweise bei der Temperaturmessung. Je nach Einsatzgebiet kann man mit elektronischen Messgeräten den tatsächlichen Wert, aber auch einen Mittel-, Gleichricht- oder Effektivwert ermitteln. Diese Begriffe werden vor allem in der Elektrotechnik sehr häufig verwendet und bilden dort die Grundlage für zahlreiche wichtige Berechnungen.

Zu den wichtigsten Geräten, bei denen die elektrische Messtechnik verwendet wird, gehört das Multimeter. Dieses kann die wichtigsten elektrischen Größen wie Widerstand, Spannung oder Strom sehr genau messen und anzeigen. Die einfacheren Modelle arbeiten dabei mit einer manuellen Anzeige mit Zeiger und Skala. Diese Geräte werden als Analogmultimeter bezeichnet. Eine andere Variante ist das Digitalmultimeter, das nach demselben Prinzip arbeitet, die ermittelten Werte aber in einem Display anzeigt.

Auch für längerfristige Messungen ist die elektrische Messtechnik bestens geeignet. Hierzu verwendet man einen Messschreiber, der bestimmte Werte kontinuierlich misst und in Form eines Liniendiagramms aufzeichnet. Dadurch entdeckt man ungewöhnliche Schwankungen besonders schnell und kann dementsprechend auf eventuelle Fehler gezielter reagieren. Inzwischen kann man derartige Messungen zwar auch mit einem digitalen Speicheroszilloskop durchführen, die Auswertung ist hierbei aber nie so genau wie bei einem Messschreiber, der mit Papier arbeitet. Daher wird dieser immer noch überall dort eingesetzt, wo es auf besonders präzise Messungen ankommt.

In der Forschung und der Medizintechnik werden außerdem häufig Messverstärker eingesetzt, die eine höhere Messgenauigkeit ermöglichen. Hierbei erfolgt die Auswertung meist über einen Computer, da verschiedene Signale und Werte miteinander verrechnet werden müssen, um ein korrektes Ergebnis zu erzielen. Außerdem müssen die Geräte regelmäßig gewartet und geeicht werden, um Fehlmessungen so weit wie möglich auszuschließen.

Inhalt

Rubriken