DAX+0,33 % EUR/USD-0,49 % Gold-0,05 % Öl (Brent)+0,35 %

Hochwertiges Lichttherapiegerät – die gute Sonne für das Gemüt

Ein hochwertiges Lichttherapiegerät ist nützlich bei Depressionen und den damit verbundenen Schlafstörungen. Auch bei schweren Beeinträchtigungen der Haut wie bei Neurodermitis und Psoriasis kann eine Lichttherapie helfen.

Eine Lichttherapie ist ein von der Schulmedizin anerkanntes Verfahren zur Behandlung von Erkrankungen. Dazu zählen in erster Linie Depressionen und deren Folgen wie Schlafstörungen und Stress. Erklärt werden die Erfolge mit den Auswirkungen auf Melatonin. Dieser Stoff wird während der Nacht im menschlichen Gehirn produziert und hat eine den Schlaf fördernde, aber auch depressive Wirkung. Durch Licht wird die Produktion gehemmt und der Stoff abgebaut. Dies erfolgt automatisch nach dem Aufwachen bei Tageslicht. Ist das Wetter aber trübe und dunkel, tritt diese Wirkung in geringerem Umfang ein und trübt die Stimmung. Man spricht dann von einer Winterdepression. Ein hochwertiges Lichttherapiegerät kann jetzt helfen.

Ein hochwertiges Lichttherapiegerät besteht aus einer Tageslichtlampe oder einer vergleichbaren hellen Lichtquelle. Der Patient schaut täglich aus mindestens 1 m Abstand für 20 bis 60 Minuten in das Gerät. Seine Wirksamkeit ist erwiesen bei Exposition von 10.000 Lux für etwa eine Stunde oder auch bei 2.500 Lux für zwei Stunden. Das Licht muss auf die Netzhaut fallen, der Patient muss aber nicht direkt in die Lichtquelle sehen. Die Depression wird am besten gleich nach dem Aufwachen behandelt.

Eine Lichttherapie kann ärztlich verordnet sein. Dann wird das Lichttherapiegerät von der Krankenkasse leihweise zur Verfügung gestellt. Wem die Lichtdusche gut tut, kann sich solch ein Gerät auch selbst beschaffen. Es gibt es in einschlägigen Fachgeschäften, wo man testen kann, welche Lichtquelle man selbst am Angenehmsten empfindet. Es gibt die Geräte im Internet bei Händlern und direkt beim Hersteller. Man sollte es genau nach Anweisung benutzen. Ein Zuviel kann der Gesundheit abträglich sein – abgesehen von dem doch nicht unerheblichen Zeitaufwand.

Ein Hersteller wirbt beispielsweise damit, dass seine Geräte auf natürliche Weise mehr Energie und eine bessere Grundstimmung schenken sollen. Die positive Auswirkung auf die Stimmung ist erwiesen, die Energiezufuhr aber nicht. Ebenso ist die Behauptung, dass die Streuung des Lichts die Behandlung bei allen möglichen Beschäftigungen gestatte, mit Vorsicht zu genießen. Wer sich von hinten bescheinen lässt, wird nicht viel Wirkung verspüren.

Inhalt

Rubriken