checkAd

Melsec Netzteile für unkompliziertes Steuerungskonzept

Das Melsec System ist ein Steuerungskonzept, mit dem der Anwender die beste Kombination aus E/A-Modulen, Sonder-Modulen, Kommunikationsmodulen und CPU-Modulen wählen kann, wozu auch Melsec Netzteile benötigt werden.

Melsec Netzteile braucht man, wenn ein Melsec System als Steuerungskonzept benutzt wird, mit dem der Anwender die beste Kombination aus E/A-Modulen, Sonder-Modulen, Kommunikationsmodulen und CPU-Modulen wählen kann. Diese kann er dann auf einem Baugruppenträger vereinen. Für die passende Anwendung wird dadurch zur richtigen Zeit die Konfiguration eines maßgeschneiderten Systems ermöglicht. Die Melsec Netzteile werden benötigt, wenn man bis zu vier verschiedene CPU-Module zu einer einzigen System-Q-Lösung mit PC-CPUs (Industrie-PCs), Prozess-CPUs, spezielle Motion-CPUs sowie Hochleistungs- und Basis-SPS-CPU-Module kombinieren möchte. Auf einer einzigen Plattform kann der Anwender aus einer großen Anzahl von Programmierersprachen und -konzepten sowie Steuerungsphilosophien wählen.

Aus dem Melsec System Q wird durch die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität eine Automatisierungsplattform gemacht. Eine ganze Fabrik vernetzen oder eine einzelne Maschine steuern kann so mit unterschiedlicher Hardware aus einer Hand in die Tat umgesetzt werden. Das Melsec System Q kann weltweit eingesetzt werden, was der großen Versorgungsspannung geschuldet ist. Außerdem besitzt dieses Melsec System auch noch die Vorteile der großen Anzahl an Schiffzulassungen und der Erfüllung der hohen Anforderungen der Automobilindustrie sowie der CE-Richtlinien.

Das System ist so konzipiert, dass es mit den Applikationen der Anwender wachsen kann. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um eine vernetzte redundante Prozess-CPU oder um eine Prozess-CPU handelt. Sonderfunktionen können durch das Plattformkonzept angepasst und ergänzt werden. Auf einem Baugruppenträger können durch die Automatisierungsplattform bis zu vier CPU-Module installiert werden. Zu einer nahtlosen Lösung kann man dann Prozess-, C-, PC-, Motion- und SPS-CPUs kombinieren. Das Melsec System kann problemlos mit Fremdherstellern und Geräten des eigenen Herstellers kommunizieren. Dies funktioniert mit komplexen Ethernet-Netzwerken bis hin zum einfachen AS-Interface. Eine direkte Anbindung zu SQL-Datenbanken über das Ethernet gewährleistet zudem eine Steigerung der Anlagenproduktivität.