DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Panasonic Plasma, hier hebt sich der TX-P46Z1E hervor

Im Bereich der Panasonic Plasma nimmt das Modell TX-P46Z1E eine Sonderstellung ein, denn er kommt besonders flach daher, was auf technische Neuerungen zurückzuführen ist, die hier zum Einsatz kommen.

Mit dem Modell TX-P46Z1E ist beim Panasonic Plasma eine Besonderheit im Rahmen der Z-Serie von Panasonic gelungen. Hier zeigt sich nämlich die Auswirkung einer technischen Besonderheit, die bei dieser Modellreihe zum Einsatz gekommen ist. Ein neues Panel beim Panasonic Plasma ist hier beim TX-P46Z1E der Grund, weshalb die besonders schlanke Bauweise gelingen konnte. Das Gerät hat damit ohne den Standfuß eine Tiefe, die bei sensationell flachen 4,85 Zentimetern liegt. Mit dem zusätzlich vorhandene Wireless-HD können Kunden, die anspruchsvoll beim Fernsehen sind und hier auch gern ein wenig mehr Geld ausgeben, einen wirklich schönen und technisch innovativen Fernseher erstehen.

Neben seiner sehr schlanken Bauweise verfügt der Panasonic Plasma TS-P46Z1E auch über das besagte Wireless-HD, womit es dem Gerät möglich ist, ohne die HDMI-Kabel mit verschiedenen Videoquellen eine Kommunikation aufzubauen. Ob hier die Spielekonsole zum Einsatz kommt, der Receiver, der Blu-Ray-Player oder der DVD-Player – hier erfolgt die Verbindung einfach mittels Tunerboxen und so erfolgt eine drahtlose Signalübertragung direkt auf den Bildschirm. Im Bezug auf die Anschlüsse verfügt die Tunerbox am Panasonic Plasma TX-P46Z1E über vier HDMI-Schnittstellen und einen YUV-Komponenteneingang.

Weiterhin sind VGA, S-Video und ein optischer Digitalausgang sowie der SD-Karten-Eingang gegeben. Mittels vorhandenem LAN-Anschluss und Viera Cast bietet der Panasonic Plasma auch über den Zugriff auf das Internet. So ist die Möglichkeit gegeben, Online-Inhalte in einwandfreier Bildqualität anschauen zu können. Ob es dann Sportvideos sind oder aber YouTube-Inhalte, die hier in bester Bildauflösung angesehen werden, bleibt dem Nutzer überlassen. Mittels DLNA besteht auch die Möglichkeit, eigene multimediale Inhalte aus dem persönlichen Netzwerk auf den Fernseher zu übertragen. Der Panasonic Plasma verfügt zudem über einen HDTY-fähigen DVB-S-Tuner, dazu ist ein Empfangsteil für DVB-T und auch für analoges Kanalprogramm gegeben. 100-Hertz-Technik und das so bezeichnete „600Hertz Subfield Drive“, das eine Analyse der Eingangssignale vornimmt und dann die Bewegung in einzelnen Szenen berechnet und optimiert, rundet das Leistungspaket gemeinsam mit dem Kontrastverhältnis von 40000:1 den Panasonic Plasma TX-P46Z1E stimmig und hochwertig ab.