DAX+0,14 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Das iPhone: ein klein wenig Luxus im Alltag

Das iPhone aus dem Hause Apple ist ein Smartphone, das eben als Telefongerät viel mehr bietet als das bisherige Handy und das noch mit einem Mediaplayer ausgestattet ist, der dem iPod sehr ähnlich ist.

iphone
Foto: © Danny-D50 / http://www.pixelio.de

Mit dem iPhone hat Apple ein Handy herausgebracht, das die bisherigen Anforderungen an dieses kleine Kommunikationsgerät komplett verändert hat. Neben den vielen Funktionen, die dieses iPhone nun aufweist ist es auch noch mit einem multimedialen Abspielgerät ausgestattet, so dass für Nutzer des iPhone die Anschaffung eines iPod nicht mehr erforderlich ist. Die Multi-Touch-Funktion ist ebenfalls neu und dem iPod Touch ähnlich, denn die Bedienung mit mehreren Fingern gleichzeitig ist hier möglich. Ansonsten ist das iPhone sehr leicht zu bedienen, denn dies geschieht ausschließlich über eine Wippe sowie einen Schiebeschalter.

Apple ist stolz darauf, mit diesem Gerät einen Breitband-Videospieler in Kombination mit einem Mobiltelefon sowie einer Digitalkamera auf den Markt gebracht zu haben, das zusätzlich noch einen Internetzugang bietet. Dieses kleine Luxusgerät hat sich in kurzer Zeit etabliert und in den USA wurde es sogar in den Medien als Erfindung des Jahres innerhalb des Jahres 2007 bezeichnet. Das iPhone ist aber nicht nur in technischer Hinsicht sehr auffallend, sondern es gilt inzwischen als wichtiges Zubehör für den aktuellen Lifestyle. Wer etwas auf sich hält, nutzt einfach das iPhone.

Dieser kleine Alleskönner wurde im Januar 2007 der breiten Öffentlichkeit als Prototyp vorgestellt und schon im Juni 2007 konnte der Verkaufsstart für den 29. Juni von Apple angekündigt werden. Die Exklusivität des iPhone wurde dadurch unterstrichen, dass es ausschließlich in Apple-Stores sowie exklusiv in den Verkaufsstellen von AT& T Wireless vertrieben werden durfte. Das Gerät wurde von der Öffentlichkeit so sehnsüchtig erwartet, dass schon in den ersten zwei Tagen des Verkaufs 270.000 dieser Geräte abgesetzt waren. Auch wenn aufgrund der Übertreffung der erwarteten Verkaufszahlen der Verkaufspreis von Steve Jobs herabgesetzt wurde, ist das iPhone noch immer eine Investition mit zugegeben vielen Funktionen. Die Erstkunden wurden mit einem Gutschein für ihren höheren Kaufpreis für das iPhone entschädigt. Trotz preislicher Reduzierungen ist das iPhone jedoch kein Allerweltsgerät und so befinden sich inzwischen weltweit rund 1,4 Millionen Geräte im Einsatz. Es handelt sich eben dabei um einen kleinen Luxusartikel im Alltag, den sich nicht jeder leisten kann und genau das macht das Gerät neben seinen technischen Finessen zu etwas ganz Besonderem.

Inhalt

Rubriken