Das Motorola V9 hat eine gute Multimedia-Ausstattung

Von der Optik her unterscheidet sich das Motorola V9 nicht wesentlich vom Vorgängermodell Motorola V8. Vorteile hat es aber mitgebracht und die liegen eindeutig im technischen Bereich, beziehungsweise in der Ausstattung.

Wer das Motorola V9 in Händen hält, erkennt als Nutzer zum Motorola V8 als Vorgängermodell keine Unterschiede, denn das Design ist gleich geblieben. Unterschiede liegen aber unter der Klappe des neuen Modells aus dem Hause Motorola. Allein schon durch das mobile Hochgeschwindigkeits-Internet, das mit HSDPA der Phase II erzielt wird, und das 3,6 Megabit pro Sekunde erzielt, unterscheidet das Motorola V9 schon von seinem Vorgänger. Zudem ist es mit einem Speichereinschub für Micro-SD-Karten ausgestattet, die eine maximale Kapazität von 2 Gigabyte aufweisen können. Die nutzbare Speicherkarte ist aber im Lieferumfang des Motorola V9 nicht enthalten. Neben diesen Neuerungen verfügt das Motorola V9 auch noch über eine zweite Kamera, mit der nun die Videotelefonie möglich ist.

Im Bereich der Telefonie funktioniert das Motorola V9 in den GSM-Bändern 850, 900, 1800 und 1900 Megahertz und so ist für die gute Verbindung auch außerhalb der deutschen Landesgrenzen gesorgt. Sprachsteuerung und Sprachwahl machen hier – ebenso wie beim Vorgängermodell auch schon – die Nutzung einfach. Mit fünf individuell belegbaren Feldern kann das Handy ganz nach persönlichem Geschmack abgestimmt werden.

Rein optisch besticht das Motorola V9 durch seine nur 9 Millimeter Höhe im Bereich der Tastatur im aufgeklappten Zustand. Auch die flache Tastatur mit den groß gestalteten Zifferntasten ist ebenso schön wie auch praktisch, denn auch die Druckpunkte sind hier sehr gut ausgeprägt. Etwas weniger edel ist das Handy, wenn es aufgeklappt wird, denn hier macht es keinen sehr stabilen Eindruck und so sind auch Knarr- und Klappergeräusche zu hören. Ansonsten hat sich das Motorola V9 zu einem echten Business-Handy entwickelt, was in der Ausstattung mit HSDPA begründet liegt und so ist das Surfen auf dem übersichtlichen 2 Zoll Display sehr angenehm. Der Seitenaufbau funktioniert beim Motorola V9 sehr schnell. Mit seiner 2-Megapixel-Kamera, die mit Autofokus ausgestattet ist, sind durchschnittliche gute Bilder hinsichtlich der Qualität möglich und Videoaufnahmen müssen hier mit einer Auflösung von 176 mal 144 Pixel auskommen. Allerdings sind hiermit jetzt die bereits erwähnten Videotelefonate möglich – wenn auch in vergleichsweise geringer Bildauflösung. Der MP3-Player kann übertragene Musiktitel eigenständig finden und auch eine Sortierung der einzelnen Titel ist hier nach unterschiedlichen Kriterien möglich.

Inhalt

Rubriken