DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

Das Nokia E50 – ein kompaktes, solides Handy

Das Einsteigermodell aus der E-Serie von Nokia, das Nokia E50, erweist sich als ein praxistaugliches Handy, das in den Funktionen auf das Wesentliche reduziert ist und zudem wenig Strom verbraucht.

Soll es ein Handy von Nokia sein, das mit W-LAN und UMTS ausgestattet ist, dann ist das Nokia E50 als robustes Grundmodell die falsche Wahl, denn diese Funktionen bringt es nicht mit. Als robustes Praxismodell mit allen notwendigen Grundfunktionen in sehr guter Qualität kann das Nokia E50 allerdings überzeugen. Wie auch das größere Modell aus der E-Reihe von Nokia, das E0, ist auch das Nokia E50 mit dem Candybar-Design erhältlich. Auch die vollwertige und umfassende Tastatur wie beim E61 und E70 ist hier nicht vorhanden. Allerdings funktioniert die Tastatur beim Nokia E50 zuverlässig und langfristig. Ein sauberer Druckpunkt und einwandfreie Funktion sind sowohl bei der Tastatur als auch beim Fünf-Wege-Joystick gegeben – auch im langfristigen Gebrauch sind Nutzer hier durchweg sehr zufrieden. Wie bei einigen Nokia-Modellen gilt aber auch für das Nokia E50, das die Tastatur recht klein geraten ist, was übrigens auch für die Korrekturfunktion gilt. Somit ist das Handy für Männerhände größerer Abmessungen eher gewöhnungsbedürftig.

In der praktischen Nutzung erweist sich das Nokia E50 als hervorragendes Basismodell, das in kompakter Form ein belastbares Modell aus der E-Reihe von Nokia ist. Mit dem flach ausfallenden Gehäuse passt es sowohl in die Brusttasche des Hemdes als auch in die Anzughose, ohne sich hier als störend zu erweisen. Trotz des inzwischen als relativ hoch betrachteten Gewichtes von 102 Gramm ist es handlich und auch sehr gut zu verstauen. Sowohl optisch als auch im praktischen Gebrauch ist das Gehäuse sehr angenehm. Der Akkudeckel und auch die Displayumrandung sind hier aus Metall gearbeitet. Auch beim Display ist das Nokia E50 ganz weit vorne und so ist es nicht mit der edlen Anzeige anderer Handys der E-Reihe ausgestattet, bringt aber durch die 240 x 320 Pixel Auflösung und die 262144 Farben eine sehr gute Darstellung mit einwandfreiem Kontrast. Für die Datenübertragung innerhalb des GSM-Netzes wird hier die EDGE-Funktechnik genutzt. Ein integrierter Mail-Client sorgt für gute Verbindung unterwegs, auch ohne Laptop. Mit verschiedenen Zubehörteilen ausgestattet, ist das Handy auch ein sehr guter Begleiter für das Auto, hier ist die Telefonkonferenz aber mangels Team-Software nicht möglich und auch der SMS-Versand an eingerichtete Gruppen lässt sich mit dem Nokia E50 nicht durchführen.