DAX-0,56 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+1,00 %

Mit Bildmobil deutschlandweit für zehn Cent telefonieren

Der Handytarif der Bild-Zeitung eignet sich gut für Wenigtelefonierer. Wer regelmäßig viele Kurzmitteilungen verschickt, sollte allerdings andere Angebote in Betracht ziehen. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden viele neue Handytarife aufgelegt, doch richtig auffallend waren eigentlich nur die Tarife von Fonic und Bildmobil. Welches Angebot für wen günstiger ist, hängt von der individuellen Nutzung ab. In Sachen Netz hat Bildmobil aber die Nase klar vorn.

Mit dem Bildmobil-Tarif telefoniert man deutschlandweit für zehn Cent pro Minute. Die Handykarte kostet 9,95 Euro, fünf Euro davon sind Startguthaben. Die Macher haben also bewusst darauf geachtet, die Einstiegsschwelle so klein wie möglich zu halten. Zwar hat der Fonic-Tarif den gleichen Minutenpreis für innerdeutsche Telefonate, aber der größte Vorteil der Bildmobil-Karte liegt in der Netzwahl: Der Springer-Verlag hat sich für das Vodafone-Netz entschieden, das nachgewiesenermaßen eine deutlich bessere Qualität und Verbreitung hat als das o2-Netz, in dem Fonic funkt.

Damit hat Bildmobil aber nicht nur gegenüber Fonic die Nase vorn, sondern auch gegenüber allen anderen Angeboten mit einem 10-Cent-Minutenpreis, die allesamt über E-Plus laufen. Doch Bildmobil ist nicht grundsätzlich die bessere Wahl. Wenn man relativ viele Kurznachrichten verschickt, sollte man besser andere Tarife als Bildmobil in Erwägung ziehen, denn Bildmobil berechnet 14 Cent für jede innerdeutsche SMS. Natürlich ist das nicht viel, doch andere Anbieter sind eben günstiger. Einige der neuen Discounter bieten SMS für 9, 10 oder 11 Cent an.

Was die Datennutzung betrifft, so kann Bildmobil ebenfalls punkten. 35 Cent je Megabyte ist zwar leicht teurer als bei Aldi, blau oder simyo, aber immer noch viel günstiger als bei den meisten arrivierten Anbietern. Weniger gut schneidet das Angebot beim Abrechnungstakt ab: Bildmobil taktet minutengenau, rechnet also jede Minute voll ab. Die Nutzung der Mailbox ist kostenlos, was allerdings fast schon Standard geworden ist. Wer häufiger dieselben Nummern beim gleichen Anbieter anruft, ist ein Kandidat für einen der vielen Community-Tarife - aber nicht unbedingt für Bildmobil. Denn einen günstigeren Tarif für Telefonate der Kunden untereinander bietet der Handytarif der Bild-Zeitung nicht.