Bester Virenscanner: Kampf den Internetschädlingen

Zum Schutz vor Trojanern, Viren und Würmern sollte jeder Rechner, der Anschluss ans Internet hat, mit einem Antivirenprogramm ausgerüstet werden. Als bester Virenscanner überzeugt das Programm mit umfassendem Schutz.

bester virenscanner
Foto: © geralt / http://www.pixelio.de

Unsichtbare Trojaner, Viren und Würmer können auf Computern großen Schaden anrichten und persönliche Daten an die Internetmafia übermitteln. Auch geschulte Anwender sind nicht vor Internetschädlingen gefeilt und vertrauen auf die zuverlässige Hilfe eines Antivirenprogramms. Verschiedene Softwareanbieter haben Antivirenprogramme als kostenlose oder kostenpflichtige Software im Portfolio.

Antivirenprogramme werden auf dem Computer installiert und arbeiten meist mit mehreren Programmbestandteilen. Der Virenscanner untersucht den Arbeitsspeicher des Rechners auf Internetschädlinge wie Trojaner, Viren und Würmer. Auch die verschiedenen Dateien des Rechners werden laufend auf einen Virenbefall untersucht. Wenn das Antivirenprogramm einen Internetschädling im System gefunden hat, wird der betreffende Virus isoliert und dem Nutzer gemeldet. Ein Großteil der Antivirenprogramme isoliert den Schädling, löscht ihn jedoch nicht eigenständig aus dem System. Antivirenprogramme erkennen Schädlinge anhand ihrer Zeichenfolge und müssen ständig aktualisiert werden, um über die neusten Viren, die sich im Umlauf befinden, informiert zu sein.

Für einen bestmöglichen Systemschutz sorgt ein Antivirenprogramm mit Echtzeitscanner, der laufend das komplette System auf Viren untersucht. Ein manueller Scanner untersucht den Rechner hingegen auf den Befehl des Anwenders hin auf Trojaner, Viren und Würmer. Online-Virenscanner prüfen das System in Abgleich über ihr Internet-Netzwerk.

Vor dem Kauf oder Download eines Antivirenprogramms lohnt sich ein Blick in die aktuellen Testergebnisse. In einem Vergleich der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2009 schnitt G Data Internet Security 2009 als bester Virenscanner ab. Weiterhin konnten die Programme BitDefender und F-Secure im Test überzeugen. Unter den kostenlosen Antivirenprogrammen konnte Avast! als bester Virenscanner überzeugen. Alle Antivirenprogramme wurden vorrangig auf ihren Virenschutz und die Zuverlässigkeit der Firewall untersucht. Die kostenlos im Internet erhältlichen Gratis-Programme haben meist jedoch keine Firewall an Bord. Gute Antivirenprogramme sind im Handel ab 30 Euro erhältlich, die teuersten Programme kosten 70 Euro.

Inhalt

Rubriken