DAX-0,01 % EUR/USD-0,17 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+1,17 %

Der Einkaufsgutschein: Oft ein ideales Geschenk

Oft weiß man nicht, welches Präsent man jemanden mitbringen sollte oder findet kein wirklich tolles Geschenk für einen bestimmten Anlass. Ein Einkaufsgutschein ist hier die ideale Lösung, denn jeder kann ihn brauchen.

Unser Markt ist übersättigt und fast jeder Konsument kann sich heute besorgen was er braucht und zwar selbst. Diese Tatsache macht das Schenken im Vergleich zu früheren Zeiten, wo die Menschen noch keine Konsumgesellschaft hatten, sehr viel schwieriger. Heutzutage ist viel Kreativität gefragt, um einem lieben Menschen ein besonderes Geschenk machen zu können. Glücklicherweise hat sich der Handel in dieser Angelegenheit für uns Konsumenten etwas einfallen lassen: den Einkaufsgutschein!

Bei einem Gutschein handelt es sich um ein Dokument, mit welchen ein Anspruch auf eine bestimmte Leistung übertragen wird. Je nach Art des Gutscheines kann damit also eine Leistung konsumiert werden, oder eine Ware eingekauft. Ein Gutschein ist eine Urkunde und auch als solche zu behandeln. Aus rein rechtlicher Sicht, wird dieser sogar als ein Wertpapier gehandelt.

Fast in jedem Geschäft, ob es um ein Lebensmittelgeschäft, einen Sportfachhandel, einen Drogeriemarkt oder ein Geschäft im Bereich Gastronomie und Hotellerie geht, bietet heute Gutscheine zum Verkauf an.

Das ganze verläuft relativ einfach und praktisch. Man überlegt sich den Betrag, in welcher Höhe der Einkaufsgutschein ausgestellt sein sollte und bezahlt direkt vor Ort diese Geldsumme an der Kasse, so als ob man Ware eingekauft hätte. Die Ware ist in diesem Fall eben der Gutschein. Mit dem Kauf erwirbt man das Recht an dem Schein, welcher wie Bargeld zu behandeln ist. Nun kann man den Gutschein entweder selbst wieder verwenden, in dem man beim nächsten Einkauf in genau diesem Geschäft oder einer Filiale davon seine Waren mit dem Gutschein begleicht oder aber, man kann diesen Schein weitergeben.

Ob man den Schein verschenkt oder verkauft ist einerlei. Der jeweilige Besitzer verfügt über das freie Recht und kann damit anstellen was er will. Meistens kann auf den Differenzbetrag zwischen Gutscheinwert und eingekaufter Ware kein Bargeld ausgegeben werden von den Geschäften. Man bekommt somit wiederum einen Gutschein über diesen Betrag und kann beim nächsten Einkauf damit bezahlen, kombiniert mit Bargeld oder Kreditkarte.

Eine praktische und brauchbare Erfindung von Geschäftsleuten ist der Gutschein. Manche Unternehmen verschenken Gutscheine zu geringen Beträgen auch an Ihre Kunden, um diese wieder in den Laden zu locken und die Verkaufszahlen zu steigern.