checkAd

Domain Check - der eigene Name für die Internetpräsenz

Der Domain Check hilft bei der Festlegung des eigenen Namens im Internet. Er muss eindeutig sein, damit das Netz funktioniert. Deshalb gibt es zentrale Stellen, die ihn registrieren und die Doppelvergabe verhindern.

Das Internet als riesiges erdumspannendes Computernetzwerk kann nur funktionieren, wenn die darin vorhandenen Adressen eindeutig sind. Wie beim Postverkehr kann ein Interesse daran haben, das seine Briefe oder E-Mail nicht bei dem gewünschten Empfänger landen, sondern an einen Dritten, der sich denselben Namen zugelegt hat. Internet-Namen sind auch durch allgemeines Recht geschützt. Wer einen bekannten und unverwechselbaren Namen hat, darf diesen auch im Internet führen. So ist der Internet-Name www.bundespraesident.de dem Bundespräsidenten vorbehalten. Kein Dritter hat Anspruch auf eine Eintragung dieses Namens.

Für den Domain Check für die Endung .de kümmert sich seit 1996 die Denic eG, die allein das Recht hat, Domains, zu Deutsch Domänen oder Internet-Adressen, zu vergeben. Sie prüft, ob die Domain frei ist und auch nicht andere Interessen verletzt. Die Denic wird von ihren Mitgliedern, den am Internet interessierten Unternehmen, getragen und soll keinen Gewinn erzielen.

Der Anfragende selbst kann sich bei der Denic nicht registrieren. Er braucht einen sogenannten Provider, der den Internetzugang für ihn technisch realisiert. Über diesen Provider erfolgt die Registrierung bei der Denic. Diesen Provider kann er frei wählen. Er wird für seine Dienste Gebühren berechnen, die von Provider zu Provider sehr unterschiedlich sein können. Vor der Registrierung sollte man deshalb einen Preisvergleich durchführen, weil die Kosten nicht nur einmalig, sondern zusätzlich monatlich oder jährlich anfallen. Gerade in diesem Bereich gibt es schwarze Schafe, die sich Aufträge erschleichen. Auch wer sich "Domainregistrierungsstelle" nennt, ist dies noch lange nicht. Dies ist ausschließlich die Denic.

Hat man sich für einen Namen entschieden, kann man bei der Denic den Domain Check durchführen. Man sollte darauf achten, dass er nicht leicht verwechselt werden kann, aber andererseits in Suchmaschinen gut zu finden ist. Eventuell ist es sinnvoll, für geringe Mehrkosten auch andere Endungen, wie .com oder .eu, registrieren zu lassen. Allerdings: alles wird man nicht für sich reservieren lassen können, und man sollte sich auch nicht dazu drängen lassen.

Inhalt

Rubriken