DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)+1,38 %

DSL Geschwindigkeit testen von zuhause aus.

Jedem Nutzer von Computer und Laptop stellt sich irgendwann die Frage, welche Möglichkeiten der Verbindung es mit dem Internet gibt und wie kann man die DSL Geschwindigkeit testen. Das ist einfach und problemlos machbar.

Die Auswahl an PCs, Laptops oder so genannten Netbooks ist riesig. Die angebotenen Geräte sind alle auf dem neuesten Stand der Technik und besitzen meist mehrere Möglichkeiten, eine Verbindung zum Internet herzustellen. Um dies zu ermöglichen, wird fast immer ein Telefonanschluss benötigt, außer bei der Übertragung via Satellit oder Kabel.

Die gängigste und eine der schnellsten Verbindungen wird durch DSL hergestellt. Dafür werden einige zusätzliche Geräte benötigt, unter anderen ein DSL-Modem und ein Splitter. Der so genannte DSL-Anschluss muss bei einem Anbieter der Wahl angemeldet werden. Dieser wird dann nach Prüfung der Verfügbarkeit freigeschaltet. Wenn alle technischen Voraussetzungen erfüllt sind, können der Computer oder das mobile Gerät entweder per Kabel oder aber kabellos zum Beispiel per W-LAN mit dem Internet verbunden werden. Dies ist aber noch nicht ausreichend. Einen Provider braucht man auch noch, über den die Internetverbindung aufgebaut werden kann. Oftmals stellt der Anbieter des Telefon- und DSL-Anschlusses gleichzeitig auch diesen Dienst zur Verfügung und liefert die benötigte Software. Je nach Beschaffenheit, Lage, Länge der Leitung und örtlichem Standort des vorhandenen Anschlusses kann die Geschwindigkeit variieren. Bei den Anbietern im Internet wird vor der Bestellung die Verfügbarkeit geprüft und man kann vorher schon auf der Homepage die DSL Geschwindigkeit testen. Je nachdem, wie die Auswertung dann ausfällt, werden passende Produkte empfohlen. Es gibt unter anderen DSL 2000, 6000, 16000 und mitunter noch mehr. Je höher die mögliche Geschwindigkeit ist, desto schneller erfolgt die Übertragung von Dateien, Daten, Informationen und dergleichen.

Internetnutzer, die bereits eine bestehende DSL-Verbindung haben, können mit ihrem Modem, zum Beispiel einer Fritz Box, die DSL Geschwindigkeit testen. Das funktioniert bei den meisten Modellen, indem man die mitgelieferte Software benutzt. Diese hat Zugriff auf das Gerät und bietet jede Menge Einstellungs- und Anzeigeoptionen. Eine andere Möglichkeit bieten verschiedene Internetseiten. Bei diesen wird die IP - Adresse des Nutzers ermittelt. Es müssen verschiedene Daten, wie beispielsweise der Provider und die Postleitzahl, eingegeben werden. Danach erfolgt ein kurzer Up- und Downloadtest und die Auswertung wird umgehend angezeigt.