DAX+0,66 % EUR/USD-0,25 % Gold-0,53 % Öl (Brent)+0,80 %

Mit dem "kostenlose hörbücher download" ins Glück

Kostenlose Hörbücher (Download oder Stream) sind mit Hilfe von Suchmaschinen und der richtigen Schlagwörter im Internet leicht zu finden. Jedoch sollte man sie nicht blindlings herunterladen.

Das Internet hat zu einer Revolution der Informationsbeschaffung geführt. Für viele Menschen ist heute der erste Gang am frühen Morgen nicht mehr der zum Briefkasten, um die Zeitung zu holen, sondern direkt zum Computer. Dort wird die Zeitung dann online gelesen. So gut wie alle großen Anbieter von Tageszeitungen sind dort vertreten. Die digitalen Medien bieten vor allem zwei Vorzüge: Auf der einen Seite sind sie stets topaktuell, auf der anderen sind sie in der Regel kostenlos.

Dies sind allerdings nicht die einzigen Medienangebote, von denen man im Internet profitieren kann. Inzwischen finden sich dort unzählige Anbieter für kostenlose Hörbücher (Download oder Stream). Sie zu finden, ist mit Hilfe der richtigen Schlagwörter kinderleicht. Gibt man zum Beispiel die Wörter "kostenlose hörbücher download" in eine der bekannten Suchmaschinen ein, so werden sofort verschiedene Webseiten angezeigt, auf denen ein breitgefächertes Angebot zur Verfügung steht. Der Vorteil von Downloads besteht darin, dass sie auch auf andere Medien (z. B. einen MP3-Player) kopiert werden können, Streams hingegen lassen sich nicht kopieren.

Für den interessierten Hörer gibt es nichts, was es nicht gibt. Von Kinderbüchern über Belletristik bis hin zu Fachbüchern ist für jeden etwas dabei. Bei alledem sollte man jedoch nicht zu schnell den Download starten. Im Internet gilt nämlich noch viel mehr als sonst, dass Angebote, die zu gut klingen, um wahr sein zu können, mit extremer Vorsicht zu genießen sind. Aus diesem Grund sollte die entsprechende Webseite stets genau studiert und dem Anbieter schon beim geringsten Zweifel genauer auf den Zahn gefühlt werden. Dies geht normalerweise sehr einfach. Scharlatane schießen im World Wide Web zwar wie Unkraut aus dem Boden, werden aber mit schöner Regelmäßigkeit bloßgestellt. Dazu genügt es meist, den entsprechenden Namen des Anbieters der kostenlosen Hörbücher in die bereits erwähnte Suchmaschine einzugeben und dahinter zum Beispiel als weiteres Schlagwort "Problem" anzuhängen. Finden sich daraufhin keine Warnungen, steht dem Hörvergnügen nichts mehr im Wege.