DAX-0,28 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,18 %

Mit Key Dateien Nachrichten ver- oder entschlüsseln

Das Wort „Key“ kann einfach als Schlüssel übersetzt werden. Key Dateien ermöglichen ein Ver- oder Entschlüsseln von Nachrichten oder Dateien, die über das Internet versendet oder empfangen werden.

Jeder Nutzer des Internets hat die Möglichkeit, durch das Erstellen und Verwenden von eigenen Key Dateien seine Privatsphäre zu schützen. Diese Schlüsseldateien sind eigentlich ganz simple riesengroße Zahlenmengen, die aber auch in einer Textdatei erstellt werden können. Dadurch besteht die Möglichkeit, diese abzuspeichern und auch ohne Probleme an andere Leute zu verschicken. Für die Verwaltung der so erstellten Schlüssel werden je nach verwendetem Betriebssystem unterschiedliche kleine Programme zur Verfügung gestellt. Oftmals lässt sich so ein Schlüsselverwaltungsprogramm schon in der Taskleiste rechts unten finden und kann von dieser Stelle aus auch schon geöffnet werden.

In diesen Schlüsselverwaltungsprogrammen besteht die Möglichkeit, alle Kontaktpersonen aufzunehmen, mit denen über das Internet eine aktive Verbindung besteht. Die Eingabe und das Erstellen der für die betreffenden Personen gewünschten Key Dateien sind sehr schnell über die Bedienoberfläche möglich. Gleichzeitig können bei Bedarf Kontakte immer wieder neu hinzugefügt und gelöscht werden. Die dazugehörigen Schlüsseldateien können auch an mehrere Personen vergeben werden, sodass ein Schlüssel immer für einen bestimmten Personenkreis steht. Damit der so ausgewählte Personenkreis Mailnachrichten auch richtig lesen kann, muss diese Schlüsseldatei versendet werden. Das geschieht am einfachsten als Anhang an eine E-Mail.

Werden die auf diesem Weg erstellten Key Dateien richtig angewendet, besteht durch deren Benutzung nicht nur die Möglichkeit zum Ver- oder Entschlüsseln von Mailnachrichten, sondern es können gleichzeitig automatisch auch Mailanhänge ver- oder entschlüsselt werden. Damit dies richtig funktioniert, muss der Absender und Empfänger dieser verschlüsselten Mailnachrichten eine Software benutzen, die dieses Verfahren ermöglicht. Wichtig ist immer, dass die betreffende Mailnachricht sofort nach dem Erstellen verschlüsselt wird. Es besteht generell auch die Möglichkeit, in einer Mailnachricht mehrere Schlüssel zu verwenden. Erst nach erfolgreicher Verschlüsselung des Textes darf das Versenden der Nachricht erfolgen.