DAX+0,37 % EUR/USD+0,55 % Gold+2,09 % Öl (Brent)+3,13 %

Musik kostenlos und legal - gibt es das noch?

Seit man Musik auf den PC kopieren und im Internet hochladen kann, wurden Gesetze entwickelt, um der Piraterie den Kampf anzusagen. Sich Musik kostenlos zu besorgen ist daher im Laufe der Zeit immer illegaler geworden.

Geht das bei all diesen Gesetzen dann überhaupt noch? Ja, allerdings nicht so, wie man sich das vielleicht gerne wünscht. Denn obwohl sich mit einer speziellen Software jedes Lied auf den eigenen Rechner laden lässt und dabei die Daten noch nicht mal im Internet sind, ist diese Methode leider inzwischen illegal. Mithilfe dieser Software werden die Daten zwar lediglich von einem Rechner auf den anderen übertragen, aber die Musik unterliegt dabei noch immer dem Copyright, das bis 70 Jahre nach dem Tod des Künstlers andauert. So kann man sich einen großen Teil klassischer Musik zwar legal und umsonst besorgen, aber dies gilt eben insgesamt nur für den kleinsten Teil des gesamten Musikangebotes. Übrigens macht auch ein monatlicher Festpreis das Tauschen von Musik nicht legaler - denn um das Copyright kommt man auch dabei nicht herum.

Wie funktioniert das nun also, dass man sich Musik kostenlos besorgen kann, ohne dass es illegal ist? Die Antwort darauf findet man in den unzähligen Internetradios, die es inzwischen gibt. Eine Aufnahme, also ein Mitschnitt dieser Radiosender, ist vor dem Gesetz erlaubt. Sich auf diese Weise die Musik kostenlos zu besorgen hat aber auch seine Nachteile: Anders als bei den illegalen Möglichkeiten kann man sich im Internetradio nicht einen bestimmten Titel aussuchen, sondern muss darauf warten, bis dieser von den Sendern gespielt wird. Dass dieser Fall eintritt, klingt unwahrscheinlicher als es tatsächlich ist: Aufgrund der vielfältigen Auswahl und der Spezialisierung auf verschiedene Musikgenres muss man nur den zum Musikgeschmack passenden Sender auswählen und aufnehmen. Dazu gibt es auch im Internet jede Menge Seiten, die näher darüber informieren.

Ein weiterer Nachteil dieser legalen Methode, kostenlos an Musik heranzukommen, ist der, dass man entweder einen Musikplayer braucht, der Internetradios abspielen und aufnehmen kann, oder sich ein Programm besorgen muss, das diese Kriterien erfüllt. Auch hierbei gibt das Internet wieder Hilfestellung, wo und wie man kostenlos oder für einen Preis bis ca. 50 Euro ein solches Programm herbekommt.