DAX+0,05 % EUR/USD-0,15 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+0,39 %

Die neue Kamera von Panasonic – die Panasonic fz50

Die Panasonic f750 ist der Nachfolger der Lumix DMC-FZ30 von Panasonic. Die Schwächen des Vorgängers wurden optimal genutzt und beseitigt. Der verbesserte Bildprozessor lässt das ungeliebte Bildrauschen verschwinden.

Die Panasonic fz50 ist eine der neuesten Kameras, die das japanische Unternehmen Panasonic auf den Markt gebracht hat. Die Firma Panasonic wurde bereits im Jahr 1918 gegründet und hieß bis Ende 2008 Matsushita Denki Sangyō K.K. Panasonic ist bekannt für die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb hochwertiger Produkte im Elektronikbereich. So produziert Panasonic nicht nur Kameras, sondern zum Beispiel auch Mikrowellen, Fernseher, Computer, Haarschneidemaschinen, Batterien, Autoradios und vieles andere. Das Produktionswerk für Fernseh-Tuner befand sich bis vor kurzem im deutschen Lüneburg. Mittlerweile wurde die Produktion jedoch in die Slowakei verlegt.

Bei der Panasonic fz50 handelt es sich um eine digitale Bridgekamera mit Superzoomobjektiv. Als Bridgekamera bezeichnet man eine spezielle Kameraart, die Spiegelreflex- und Kompaktkamera vereint und so eine „Brücke“ zwischen diesen beiden Ausstattungen bildet. Wie das Vorgängermodell, die Lumix DMC-FZ30, ist auch die Panasonic Lumix DMC-FZ50 mit einem 10-Megapixel-CCD-Sensor und einem hochwertigen Bildprozessor ausgestattet. Mit diesen Eigenschaften ist die fz50 im Vergleich zu anderen Kameras nahezu unschlagbar. Beim Vorgängermodell musste Panasonic eine Schwäche in den Bereichen Bildrauschen und Lichtempfindlichkeit feststellen. Dies wurde in der Entwicklung der neuen Panasonic fz50 ausgezeichnet umgesetzt und verbessert. Durch den besseren Bildprozessor, den Venus Engine III, konnte dieses Problem bei der FZ50 ausgezeichnet beseitigt werden.

Ein weiterer hoch geschätzter Bestandteil der fz50 ist zum Beispiel das lichtstarke Leica-Objektiv (F2,8 bis F3,7), welches über einen 12 fach Zoom und eine Brennweite von 35 bis 420 Millimeter verfügt. Besonders beliebt sind hier die manuellen Zoom- und Fokusringe, die ein richtiges SLR-Feeling aufkommen lassen. Zwei Rändelräder für Blende und Verschlusszeit sowie ein optischer Bildstabilisator gehören außerdem zur Grundausstattung der fz50.

Die Panasonic fz50 ist somit eine ausgezeichnete Kamera für alle Amateur-Fotografen und vermittelt mit seiner hochwertigen Ausstattung echtes Profifeeling.