DivX Player - Codec zur Komprimierung von Videodateien

Mit einem DivX Player ist es möglich, Videodateien besonders platzsparend zu komprimieren, so dass dafür viel weniger Speicherkapazität benötigt wird.

Verschiedene Programme und Software dienen dazu, den heimischen Personal Computer schneller zu machen oder die darauf befindlichen Daten so zusammen zu pressen, dass mit den gespeicherten Dateien so wenig Speicherplatz wie möglich benötigt wird. Die Daten und Dateien werden komprimiert und der vorhandene Speicher damit weniger ausgelastet. Es passen im Endeffekt noch mehr Daten auf die Festplatten im Rechner.

Um dieses Vorgehen auch bei Videodateien zu ermöglichen, gibt es ebenfalls eine Software, die genau auf diese Problematik abgestimmt und dafür entwickelt worden ist. Die Rede ist hierbei von dem DivX Player. Dabei handelt es sich um ein Video Codec, der vor knapp zehn Jahren entwickelt worden ist und heute schon fast zum Standard gehört. Immer häufiger wird es auch im privaten Bereich notwendig, die auf einem Computer vorhandenen Dateien so zu verkleinern, dass zum einen die Speicher noch mehr Daten erfassen können und zum anderen auch der Arbeitsgeschwindigkeit des Rechners erhöht wird.

Da sich auf den Computern auch immer häufiger Videodateien befinden, musste natürlich auch dafür eine Lösung gefunden werden und die heißt DivX Player. Wenn sich auch in den Anfängen dieser Software einige Probleme ergaben, weil Hacker versucht hatten ein vorhandenes Windows-Programm einfach zu manipulieren, hat sich dies im Laufe der Zeit geändert und inzwischen ist daraus eine völlig legale Methode geworden, sich der Software zu bedienen und die eigenen Dateien dahingehend zu bearbeiten.

Zu den Vorgängern hatte der daraus entwickelte DivX Codec einen entscheidenden Vorteil: Seine Übertragungsrate der Daten war wesentlich höher angesiedelt. Statt 256 Kilobit pro Sekunde konnten nunmehr sage und schreibe 6.000 Kilobit pro Sekunde übertragen werden und das stellte eine erhebliche Verbesserung der Schnelligkeit dar. Die Entwicklung blieb nicht stehen und brachte schließlich die heutige Version 4 zutage, die man wie die Vorgänger aus dem Internet kostenlos downloaden und anschließend zu Hause nutzen kann. Damit steht es jedem Nutzer frei, sich die aktuelle Version herunterzuladen, die eigenen Videodateien damit zu verkleinern, um so mehr Platz auf dem Rechner zu schaffen.

Inhalt

Rubriken