checkAd

Hinweise für den Umgang mit einer Beamer-Leinwand

Für Filme, Bilder oder auch Computer-Spiele zieht man einen Beamer immer öfter dem Fernseher vor. Damit das Bild auch optimal aussieht, sind einige Punkte in Bezug auf die Beamer-Leinwand zu beachten.

Beamer ist der umgangssprachliche Begriff für einen modernen Projektor, der alle möglichen visuellen Signale an eine Wand projizieren kann. Dadurch, dass die Preise für viele Modelle in den letzten Jahren deutlich gesunken sind, werden Beamer immer öfter für den privaten Gebrauch verwendet. Zuvor wurden sie fast ausschließlich bei Präsentationen in Büros, Schulen oder anderen Einrichtungen eingesetzt, in denen einer relativ großen Menschenmenge etwas gezeigt werden musste.

Im privaten Gebrauch benutzt man Projektoren für gewöhnlich auch bei besonderen Anlässen. Dies liegt einfach daran, dass die Vorbereitung sich im Alltag kaum lohnt. Denn es muss der Beamer angeschlossen, eine Wand freigemacht und der Raum abgedunkelt werden. Für die abendliche Fernsehserie ist es deutlich bequemer, lediglich den Fernseher einzuschalten. Hat man allerdings Besuch und macht beispielsweise einen Videoabend, kommt der Beamer gerne zum Einsatz, da er ein besonderes Bilderlebnis vermittelt. Damit das Bild aber tatsächlich optimal ist, sollte man eine Beamer-Leinwand besitzen und auf einige Punkte achten.

Eine solche Leinwand hat im Vergleich zu einer Wohnwand den Vorteil, dass man sie platzsparend verstauen kann. Eine Wohnwand müsste entweder stets freigehalten werden oder aber bei jeder Projektor-Benutzung leergeräumt werden. Gegenstände wie Wandbilder oder andere Möbelstücke würden das projizierte Bild stark stören. Die Beamer-Leinwand dagegen wird bei Bedarf aus- und nach der Vorführung wieder zusammengerollt. Die meisten Modelle sind fest an der Decke verschraubt, weshalb man unbedingt darauf achten sollte, dass man einen Platz findet, an dem sie nicht stören.

Ebenso wichtig ist, dass der Platz für die Leinwand, den optimalen Abstand zum Beamer hat. Das erzeugte Bild kann nämlich nur dann die beste Qualität besitzen, wenn man sich an die Maße in der Anleitung des Projektors hält. Zusätzlich sollte die Leinwand auch weit genug vom Sitzplatz entfernt sein. Ist sie beispielsweise zu nah an der Couch aufgestellt, kann man das gesamte Bild kaum bequem überblicken. Nicht zuletzt sollte die Beamer-Leinwand je nach Raumgröße und Beamer-Modell auch die passenden Maße besitzen.

Inhalt

Rubriken