Preiswerter MP3-Player: Vorteile und Kehrseite

Ein preiswerter MP3-Player hat einen wesentlichen Vorteil: Er kostet nicht viel. Dafür sind auf der anderen Seite aber teurere Modelle oft mit mehr nützlichen Funktionen ausgestattet, wie z. B. einem Videoplayer.

Wer sich einen MP3-Player zulegen möchte, hat die Qual der Wahl. Denn es steht eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle mit unterschiedlichen Funktionen zur Verfügung. Ein preiswerter MP3-Player ist dabei möglicherweise nur ein kleiner, tragbarer USB-Stick, die teuersten Geräte haben enorme Speicherkapazitäten und oft vielseitige zusätzliche Funktionen. Funktionell sollte man sich auf allen Abspielgeräten mindestens MP3-Dateien anhören können, auf teureren Geräten kann der Besitzer darüber hinaus zum Beispiel über ein Mikrofon Musik aufnehmen und Bilder oder sogar ganze Videos betrachten.

Wegen der großen Auswahl sollte jeder, der sich einen MP3-Player zulegen möchte, zunächst seine eigenen Bedürfnisse genau erforschen. Auf wie viele Songs möchte der künftige Besitzer beispielsweise ständig zugreifen können? So hat ein preiswerter MP3-Player oft nur wenige MB Speicherkapazität. Wer auf ein sehr großes Archiv blicken möchte, muss dementsprechend auf teurere Modelle zurückgreifen, die mit einem internen Speicher von bis zu 80 GB ausgestattet sind. Dann stellt sich eine entscheidende Frage, die stark mit den Anbieterpräferenzen des künftigen Benutzers zusammenhängt: Welche Musikformate soll der Player abspielen können? Während alle auf dem deutschen Markt erhältlichen Modelle das MP3-Format abspielen können sollten, setzen verschiedene nationale wie internationale Musik-Download-Anbieter teilweise auf individuelle Formate. Wird dieses Format dann von einem MP3-Player nicht unterstützt, heißt das für den Benutzer, dass er entweder diese Musikquelle gar nicht nutzen kann oder die dort heruntergeladenen Musikstücke erst über eine Software-Lösung in ein für sein MP3-Player geeignetes Format umwandeln muss. Nicht zuletzt auch eine entscheidende Frage vor dem Kauf eines MP3-Players ist, wie und wo der künftige Besitzer mit dem Gerät am liebsten Musik hören möchte. Tut er das nämlich z. B. am liebsten in Bewegung (z. B. beim Walken, Joggen oder Radfahren) eignen sich andere Modelle (in diesem Fall MP3-Player mit Flashspeicher, die gegenüber Erschütterungen unempfindlicher sind) besser, als wenn er Musik nur im Sitzen oder Liegen hören möchte.

Inhalt

Rubriken