checkAd

Subwoofer: Test bietet Interessierten wichtige Infos

In einem Subwoofer Test werden genau die unterschiedlichen Ausführungen von Subwoofern, einer besonderen Lautsprecher-Variante, für jeden erklärt und beschrieben. Solche Tests finden sich auf vielen Seiten im Internet!

Unter einem Subwoofer versteht man einen speziellen Lautsprecher. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er eigens konstruiert ist, um tieffrequente Schallwellen wiederzugeben. Tieffrequente Schallwellen kennt man langläufig als so genannten Bass. Gerade bei Anlagen, die der Beschallung dienen, kommen Subwoofer zum Einsatz, wie beispielsweise in einer Diskothek. Aber auch in jeder Heimkinoanlage oder Audioanlage in einem PKW kann ein Subwoofer als besondere Anlagenkomponente integriert sein.

Unterschieden, besonders bei den Untersuchungen zu einem Subwoofer Test, werden zwei Formen von Subwoofern: aktive und passive Subwoofer. Unter einem aktiven Subwoofer versteht man einen Subwoofer, der eine Verstärker-Endstufe aufweist, die eingebaut ist. Bei einem passiven Subwoofer hingegen findet sich der Verstärker separat, also außerhalb des Subwoofers gelegen. Dies ist in der Regel auch bei üblichen Lautsprechern der Fall. Häufig findet man die Verwendung von passiven Subwoofern bei Hi-Fi-Anlagen in Autos. Bei Hi-Fi-Anlagen etwa in einer Wohnung oder aber Anlagen, die ein Heimkino darstellen, werden meistens aktive Subwoofer eingesetzt.

Daneben wird bei einem Subwoofer Test in der Regel verglichen, mit welcher Art Signal die Versorgung des Subwoofers stattfindet. Hier kann man zwei Arten unterschieden. Einerseits besteht die Möglichkeit einer Frequenzweiche. Diese findet sich besonders häufig bei aktiven Subwoofern. Die Frequenzweiche geht so vor, dass sie eine Filterung der Anteile, die niederfrequent sind, für den Subwoofer vornimmt und die anderen Anteile an andere Lautsprecher übermittelt.

Daneben besteht die Möglichkeit, dass an den Subwoofer ein Signal, welches bereits aufbereitet ist, geliefert wird. Diese Variante des Signals findet sich häufig in Mehrkanal-Tonsystemen. Als klassisches Beispiel für diese Tonsysteme gilt Dolby Digital. Mehrkanal-Tonsysteme sind nämlich in der Lage, einen eigenen Kanal für den Subwoofer bereitzustellen, über den dieser sein Signal empfängt.