DAX-0,52 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-4,73 %

Auerswald Telefonanlagen - auch für den Privathaushalt

Auerswald Telefonanlagen sind auch für den Privathaushalt zu empfehlen. Wo mehr als zwei Telefone betrieben werden sollen - wenn die Kinder ihr eigenes Telefon bekommen sollen - benötigt man auch privat eine Anlage.

Auerswald Telefonanlagen kommen aus dem niedersächsischen Cremlingen, also aus deutscher Produktion. Es sind kleine Anlagen, konzipiert für den großen Privathaushalt und das kleine Büro oder Unternehmen. Sie werden europaweit vertrieben. Seit 1990 sind sie zum Betreiben am öffentlichen Telefonnetz zugelassen. Sie decken alle drei heute gebräuchlichen Systeme - analoge Technik, ISDN-Technik und Internet-Telefonie (VoIP) - ab. Für die Konfiguration der Anlage sollte man über einen PC verfügen. Dies ist heute für solche Anlagen Standard.

Die Anlage kann beim von Auerswald zertifizierten Fachhandel erworben werden oder bei Auerswald direkt. Auch im Internet wird angeboten. Für den gewerblichen Bereich gibt es die COMmander-Produktfamilie mit Anlage und dazu passenden Telefonen. Man kann aber auch jedes andere kompatible Telefon oder Faxgerät anschließen. Die Programmierung dieser Anlagen ist natürlich etwas umfangreicher und sollte dem Fachmann überlassen werden. Der Fachhandel - meist auf Kommunikationstechnik spezialisierte Elektrobetriebe - übernimmt auch gerne die Installation der Anlage.

Für den Hausgebrauch können die Auerswald Telefonanlagen selbst installiert werden. Die Auswahl erfolgt anhand der erforderlichen internen Anschlüsse, wobei sowohl Analog- als auch ISDN-Telefone angeschlossen werden können. Ein externer ISDN-Anschluss bietet zwei externe Leitungen, bis zu zehn analoge oder ISDN-Geräte können mit eigenen Nummern an der Anlage betrieben werden, aber nur zwei können gleichzeitig in Betrieb sein. Die Auerswald Telefonanlagen haben einen USB-Anschluss für den Anschluss an den PC. In einem übersichtlichen Menü müssen die notwendigen Angaben - externe und interne Telefonnummern, interne und externe Weiterleitungen, Anschluss-Sperren (damit die Kinder nicht teuer mit dem Ausland telefonieren oder eine 09-Nummer anrufen) oder anderes eingegeben werden. Auch Gesprächsübersichten können über den PC erstellt werden. Man kann beispielsweise den Telefonanschluss für das Heimbüro während des Urlaubs auf das Handy umschalten. Dazu bedarf es, wenn die Handy-Nummer als externe Weiterleitung erfasst ist, nur des Setzens oder Entfernen eines Häkchens.