DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-0,26 %

Die Festo Stichsäge - deutsche Qualität aus Schwaben

Die Festo Stichsäge stammt aus einem Unternehmen, das sich auch mit der Steuerungs- und Automatisierungstechnik beschäftigt und das seinen Sitz im schwäbischen Esslingen am Neckar hat, dabei branchenführend tätig ist.

Das Unternehmen Festo hat seinen Sitz im schwäbischen Esslingen am Neckar und ist hier neben der Festo Stichsäge, die von dieser Marke als Qualitätsprodukt erhältlich ist, auch im Bereich der Automatisierungs- und Steuerungstechnik tätig. Im Bereich der Automatisierungsunternehmen hat Festo die Eigenschaft als Marktführer inne und die Tochter ist hier die Festo Didactic, die in Denkendorf in Württemberg ihren Sitz hat und sich mit der Weiterbildung im industriellen Bereich beschäftigt.

Die Festo Stichsäge hat ihre Eigenschaft als elektrisches Werkzeug, das mittels Hubbewegungen eines Sägeblattes, das zuvor in die Säge eingespannt wurde, unterschiedliche Materialien zersägen kann. Die Stichsäge eignet sich besonders gut bei kurvenreichen Arbeiten in Holzplatten sowie beim Einpassen von unterschiedlichem Zubehör. Das Sägeblatt ist bei der Stichsäge einseitig eingespannt und es ist ein sehr kleines und relativ schmales Blatt. Das freie Ende wird bei diesem Sägeblatt dafür genutzt, dass in das zu bearbeitende Material eingestochen wird. Zuvor wird am zu bearbeitenden Material üblicherweise hierfür ein Loch, beispielsweise durch Bohrung, geschaffen. Die geringe Breite des Sägeblattes bringt es mit sich, dass es auf engen Arbeitsflächen zum Einsatz kommen kann und hier auch eine sehr enge Linienführung mit erzielt werden kann.

Vorteile der Stichsäge ergeben sich daraus, dass sowohl aus dünneren Platten und Brettern aber auch aus Balken Teile ausgesägt werden können, sofern vorher die Bohrung für den Ansatz angebracht wurde. Moderne Stichsägen werden von einer Rolle gestützt, damit das Sägeblatt präziser geführt werden kann. Eine besondere Variante stellt die Pendelhub-Stichsäge dar, die so arbeitet, dass das Sägeblatt dem Namen gemäß vor- und rückwärts pendelt. So können Sägespäne besser ausgebracht werden und die Arbeit wird nicht unterbrochen. Die Leistung dieser Säge ist weitaus höher als die einer normalen Stichsäge, allerdings sind auch die Anschaffungskosten höher, was dann für private Zwecke oftmals nicht lohnt. Die Sägeblätter selbst sind in vielen verschiedenen Varianten erhältlich und können ganz nach Bedarf und Arbeitsmaterial gewählt werden.