DAX-0,23 % EUR/USD-0,26 % Gold+0,49 % Öl (Brent)+1,73 %

Thema Fräsmaschine: Funktionsweise und Gerätetypen

Die Fräsmaschine kommt als multifunktionale Werkzeugmaschine in vielen Handwerksbetrieben und in der Industrie zum Einsatz. Besonders häufig werden Universal-Werkzeugfräs- und Bohrmaschinen eingesetzt.

Als hochentwickelte Werkzeugmaschine wird die Fräsmaschine zur Bearbeitung verschiedener Werkstoffe von Holz bis Metall eingesetzt. Fräsmaschinen arbeiten mit rotierenden Schneidwerkzeugen und können Werkstoffe mit verschiedenen Formen bearbeiten. Die Funktionsweise einer Fräsmaschine ist mit der Bohrmaschine vergleichbar. Im Gegensatz zum Bohrer arbeiten Fräsmaschinen jedoch mit bis zu drei verschiedenen Vorschubrichtungen und bearbeiten auch sperrigere Werkstoffe. Selbstverständlich übernehmen moderne Fräsmaschinen neben komplexen Werkstoffbearbeitungen auch einfache Arbeiten wie Bohrungen und Reibungen.

Die einfachsten Fräsmaschinen nutzen einen Maschinentisch, der vertikal und horizontal eingesetzt werden kann. Auch der Fräskopf der Maschine ist beweglich. Hochwertige Fräsmaschinen für den gewerblichen Profi-Einsatz machen auch eine Bearbeitung von Werkstücken möglich, die zusätzlich geschenkt oder beliebig gedreht werden. Nach ihrer Bauform werden Fräsmaschinen in Konsol-, Bett- und Sonderfräsmaschinen unterteilt.

In den meisten Fabriken und Werkstätten ist eine Fräsmaschine des Typs Universal-Werkzeugfräs- und Bohrmaschine anzutreffen. Die Universal-Werkzeugfräs- und Bohrmaschine gehört zu den Konsolfräsmaschinen und kann verschiedenartig erweitert werden. Eine Universal-Werkzeugfräs- und Bohrmaschine verfügt über eine waagerechte und eine senkrechte Frässpindel. Die Konsole befindet sich am vorderen Teil der Fräsmaschine und wird vertikal geführt. Der Maschinentisch der Universal-Werkzeugfräs- und Bohrmaschine wird horizontal bewegt. Angetrieben wird die Fräsmaschine über ihren Motor, der einen Vorschub für die Fräsarbeiten antreibt. Moderne Maschinen erlauben den Wechsel zwischen verschiedenen Vorschubgeschwindigkeiten. Feineinstellungen werden manuell vorgenommen.

Die Universal-Werkzeugfräs- und Bohrmaschinen werden meist mit einem geeigneten Winkeltisch verbunden. Schwenkbare Tische sind nur für CNC-Steuerungen notwendig. Für die Bearbeitung von schrägen Flächen werden die beiden Fräsköpfe in ihrem Winkel verstellt. Auch Maschinentische machen diese Arbeit als anmontierte Helfer möglich.

Tischfräsmaschinen werden nur zur Bearbeitung von Holz eingesetzt. Einen erweiterten Funktionsumfang haben moderne Komplettbearbeitungsmaschinen, die auch das Verzahnen und Tieflochbohren beherrschen.

Inhalt

Rubriken