DAX-0,05 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,63 % Öl (Brent)-0,23 %

Aktien für Anfänger: Worauf man achten sollte

Viele Menschen spielen mit dem Gedanken, sich einmal als Aktionär zu versuchen. Bevor man aber wirklich an die Börse geht und dort spekuliert, sollte man sich ausführlich informieren.

aktien für anfänger
Foto: © Gerd Altmann / http://www.pixelio.de

In Filmen sieht es einfach aus: Man investiert eine gewisse Summe in ein paar Aktien und macht damit nach kurzer Zeit einen verhältnismäßig großen Gewinn. Kein Wunder, dass sich viele versucht fühlen, es einmal selbst an der Börse zu versuchen. Bevor man sich jedoch ins Geschehen stürzt, sollte man vorab einige Punkte beachten.

Wer an der Börse spekulieren will, braucht dafür zunächst ein Depot bei einer Bank, die einem damit den Zugang zur Börse überhaupt erst ermöglicht. Welche Bank man wählt, ist dabei jedem ­selbst überlassen. Es besteht anschließend die Möglichkeit, den Aktienhandel online, per Telefon oder persönlich vor Ort zu betreiben.

Das größte Problem, vor dem ein Börsenneuling wahrscheinlich steht, ist die Frage, welche Aktien gekauft werden sollen. Um dabei keine schwerwiegenden Fehler zu machen, ist es ratsam, das Börsengeschehen erst eine Weile zu beobachten, bevor man selbst aktiv einsteigt. Auf diese Weise kann man bereits ein Gefühl für die Abläufe bekommen. Häufig hat man auch die Möglichkeit, einige Zeit ohne Geldeinsatz mitzubieten und sich auszuprobieren, ohne dabei finanzielle Verluste zu erleiden. Ist dann der Zeitpunkt gekommen, an dem man das erste Mal reales Geld einsetzt, sollte man in jedem Fall nur kleinere Summen einsetzen, auf die man im Alltagsleben auch verzichten kann. Mit einem Verlust besonders in den ersten Monaten ist in den meisten Fällen zu rechnen.

Aktien werden in fünf Risikoklassen unterteilt, wobei das Risiko mit ansteigender Zahl zunimmt. Als Anfänger beschränkt man sich am besten auf die beiden niedrigsten Risikoklassen. Informationen darüber, welche Wertpapiere in welcher Kategorie gehandelt werden, findet man im Internet oder bekommt diese bei der zuständigen Bank. Bevor man seine Karriere als Aktionär startet, kann es in keinem Fall schaden, sich von einem oder mehreren Profis beraten zu lassen. Diese können einem nützliche Tipps aus der Praxis geben, die man in keinem Ratgeber findet.