checkAd

Die Vorsorge für das Alter: Gesetzliche Rente

Die gesetzliche Rentenversicherung garantiert denjenigen, die während ihres Arbeitslebens Beiträge eingezahlt haben, Bezüge im Alter. Die Höhe der Rente ist vor allem von der Höhe der gezahlten Beiträge abhängig.

Viele Menschen freuen sich auf das erholsame Leben als Rentner: Nach der arbeitsreichen Zeit kann man sich Dingen widmen, die Spaß machen und das Leben genießen. Dazu werden jedoch auch finanzielle Mittel benötigt, daher zahlt jeder Arbeitnehmer monatlich Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung ein. In Abhängigkeit von der Höhe der Einzahlungen, wird ihm dann im Rentenalter die monatliche Rente ausgezahlt, sodass er seinen Lebensunterhalt finanzieren kann.

Das Modell macht in der Theorie einen guten Eindruck, in der Praxis treten jedoch zahlreiche Probleme und Unklarheiten auf. Was geschieht beispielsweise, wenn eine Frau sich dem Haushalt und der Kindererziehung widmete, während der Mann Geld verdiente? Hat sie im Alter keinen Anspruch auf eine Altersrente? Schließlich ist die Erziehung der Kinder auch eine wichtige Aufgabe, die die Stabilität der Gesellschaft sichert. Die gesetzlichen Regelungen sehen vor, dass in solch einer Situation auch die Frau einen Rentenanspruch erwirbt, dafür werden komplexe Berechnungsmethoden eingesetzt.

Damit die Höhe der gesetzlichen Rente berechnet werden kann, müssen die entsprechenden Daten von jedem Rentenversicherten gespeichert werden. Es ist wichtig zu wissen, wielange und bei welchem Arbeitgeber er im Laufe des gesamten Arbeitslebens gearbeitet hat, wie hoch der Verdienst war und welche Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt werden. Dies ist ein hoher Verwaltungsaufwand, er ist unerlässlich, wenn eine nachvollziehbare Berechnung der Rente angestrebt wird.

Immer mehr Menschen machen sich jedoch Sorgen darum, dass die Rente, die von der gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt wird, im Alter nicht ausreichend sein wird. Faktoren wie weltweite wirtschaftliche Entwicklungen und Inflation tragen zu der Unsicherheit bei. Aus diesem Grund entschließen sich viele Menschen dazu, eine zusätzliche private Altersvorsorge einzugehen. Sie zahlen monatlich Beiträge an einen privaten Versicherer und erhalten im Alter zusätzliche Bezüge.

Inhalt

Rubriken