DAX-0,18 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,25 % Öl (Brent)+2,97 %

Eine Riester-Förderung auf Altersvorsorgen beantragen

Viele Menschen möchten ihren Lebensstil im Alter halten und sparen daher für eine zusätzliche Rente an. Private Altersvorsorge wird meist vom Staat gefördert, daher können diese sich zusätzlich lohnen.

Einige Reformen in der Gesetzeslage haben mittlerweile dazu geführt, dass private Altersvorsorge vom Staat gefördert wird. Die gesetzliche Rente ist für viele Arbeitnehmer nicht mehr genug. Die Befürchtung kann auftreten, dass im Rentenalter nicht mehr genug Einkommen vorhanden ist und somit der eigene Lebensstil nicht gehalten werden kann. Sinnvoll kann es daher sein, rechtzeitig eine private Altersvorsorge abzuschließen und eine zusätzliche Rente anzusparen. Im Arbeitsleben ist dies mit einigen Kosten verbunden, allerdings können sich die Aufwendungen später auszahlen. Auch im noch andauernden Arbeitsleben können sich die zusätzlichen Kosten lohnen, da diese steuerlich geltend gemacht werden können und daher absetzbar sind. Eine zusätzliche Rente kann sowohl privat als auch über den Betrieb angespart werden. Daraus ergeben sich während der Auszahlungsphase einige Unterschiede. Bei der betrieblichen Variante fallen auch in der Auszahlungsphase noch Krankenversicherungsbeiträge an, in der privaten Variante ist dies nicht der Fall. Die betriebliche Zusatzrente kann vom Arbeitgeber bezuschusst werden, was jedoch nicht immer der Fall ist.

Für die private Altersvorsorge gibt es einige Modelle, die jeweils bei einem Bankinstitut oder einer entsprechenden Gesellschaft abgeschlossen werden können. Ein sogenannter Banksparplan wird mit der Auszahlung in eine Rentenversicherung umgewandelt, worüber dann die Auszahlungen stattfinden. Neben der klassischen privaten Rentenversicherung gibt es zusätzlich noch die fondsgebundene Rentenversicherung. Bei dieser Variante hängt das angesparte Kapital von der Wertentwicklung eines bestimmten Finanzinstruments ab, wie beispielsweise einem Investmentfonds. Bei einem sogenannten Fondssparplan wird das eigene Geld regelmäßig in einen Investmentfonds eingezahlt. Die späteren Auszahlungen hängen dann wiederum vom Wert der eigenen Anteilsscheine ab. Weitere Modelle einer privaten Zusatzrente ist die Pensionskasse, ein Pensionsfonds oder eine Direktversicherung. All diese Sparmodelle sind für die staatlichen Fördermittel zugelassen. Interessenten sollten sich vor einem Abschluss überlegen, welches Modell vorteilhaft für sie ist. Im Zweifel sollte noch eine Beratung von einem Experten stattfinden.

Die staatlichen Fördermittel kommen nur Personen zugute, die förderberechtigt sind. Vor allem sind dies rentenversicherte Arbeitnehmer, doch auch andere Personenkreise können förderberechtigt sein. Weitere Vorteile können eigene Kinder bringen, da diese eine besondere Zulage für den privat Versicherten bringen. Beim Abschluss eines privaten Rentenmodells sollten Interessenten nach der staatlichen Förderung fragen. In einigen Fällen können auch die jeweiligen Institute die staatlichen Mittel auf den Vertrag beantragen.

Inhalt

Rubriken