DAX-0,58 % EUR/USD-0,09 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Börse für Anfänger: Tipps und erste Anstöße zum Prinzip

An der Börse geht es permanent sehr hektisch und sachlich zu, für Laien erschließt sich oft der Sinn hinter den Verhandlungen vor den Bildschirmen nicht. Auch an Schulen werden selten Einführungen zum Thema gegeben.

börse für anfänger
Foto: © Gerd Altmann/dezignus.com / http://www.pixelio.de

An deutschen Schulen wird das Thema Börse kaum besprochen, an manchen Stellen wird im Politik- oder Sozialwissenschafts-Unterricht lediglich, oft nur kurz, das Prinzip der Wirtschaft im Allgemeinen durchgenommen. Dies führt dazu, dass im Erwachsenenalter oft kein Wissen zum Thema vorhanden ist, sofern man sich nicht selbst beruflich mit diesem Bereich beschäftigt. So erscheinen Börsenverhandlungen oft wie hektisches Gebaren ohne Sinn.

Die Börse ist ein internationaler Markt für Wertpapiere, Devisen, Waren oder auch Derivate. Während der Handelszeiten werden bestimmte Börsenkurse laufend von den Maklern festgesetzt: Die vorhandenen Kaufs- und Verkaufsaufträge werden hier zusammengefasst und der Kurs berechnet. Das Prinzip ist, wie häufig in der Wirtschaft, das Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Mithilfe der Börse soll der Handel zeitlich und örtlich gebunden werden und der Preis ersichtlich werden. Die Markttransparenz von Wertpapieren soll gesteigert werden, ebenso die Effizienz und Marktliquidität. Dagegen sollen Transportkosten gesenkt und Manipulationen verringert werden. Um einen differenzierten Einblick in den Handel an der Börse zu gewinnen, empfiehlt sich für Laien jedoch mehr als die Teilnahme an kurzen Einführungen. Besonders an Schulen sollte damit begonnen werden.