DAX+1,61 % EUR/USD+0,49 % Gold+0,45 % Öl (Brent)+0,21 %

Aktienkauf und minimiertes Risiko - eine Gebrauchsanweisung

Zahlreiche Kapitalanleger interessieren sich für das Thema Aktienkäufe, denn es winken schnelle Gewinne. Man sollte aber auch die Risiken bedenken und versuchen, sie so gering wie möglich zu halten.

Der Kauf von Aktien ist ein beliebtes Instrument der Kapitalanlage. Zahlreiche Firmen bestehen in der Rechtsform Aktiengesellschaft (AG) und bieten in der Börse Bruchteile ihres Grundkapitals in Form von Aktien zum Kauf an (§§ 1 Abs. 2, 29 Aktiengesetz). Da der Markt ständig in Bewegung ist, schwankt auch der Wert einer Firma. Dies wird in den Aktienkursen zum Ausdruck gebracht, die an der Börse notiert werden. Die Deutsche Börse hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main, die dortigen Geschehnisse sind für alle Anleger von Interesse und die mediale Berichterstattung ist umfassend.

Beim Investieren an der Börse gilt es, Risiken und Chancen abzuwiegen. Eine wichtige Grundregel lautet, dass man das Kapital nicht in ein einziges Projekt investieren sollte - dies wird als Risikostreuung bezeichnet. Schließlich kann man die Aktienkurse aufgrund von Fachwissen und Erfahrungen zwar prognostizieren, jedoch nicht vorhersehen. In diesem Sinne ist es auch empfehlenswert, nicht nur Aktien unterschiedlicher Unternehmen zu erwerben, sondern auch in verschiedene Finanzmodelle zu investieren, wie z.B. Fonds.